Nebenwerte aktuell: Steinhoff – diesen Termin vormerken

2652
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Eine Tochter der Steinhoff International Holdings (kurz „Steinhoff“) ist bekanntlich die „Steinhoff Investment Holdings Limited“ (kurz „Steinhoff Investment“). Von dem Unternehmen gibt es eigene Aktien, sogenannte „preference shares“. Bei denen gab es sogar Dividendenzahlungen, zuletzt sollen Ende April gut 4 südafrikanische Rand je Aktie als Dividende gezahlt worden sein. Diese „preference shares“ werden aber nur in Südafrika gehandelt – und aktuell auch da nicht, da Publizitätspflichten verletzt worden sind.

Wie auch immer, da es sich um eine durchaus wichtige Tochter der Mutter „Steinhoff“ handelt (und auf diese beziehen sich schließlich die hierzulande gehandelten Aktien), gilt es auch Steinhoff Investment im Blick zu behalten.

Und da gibt es eine Neuigkeit, denn vorige Woche fand die jährliche ordentliche Hauptversammlung von Steinhoff Investment in der Devon Valley Road in Stellenbosch/Südafrika statt.

Was da beschlossen wurde? Zunächst der Blick auf die Zahl der Stimmen (= Aktien) bei Steinhoff Investment: Laut Steinhoff waren das 55,000106 Mio. Stück.

Und wenig überraschend wurde allen vorgeschlagenen Tagesordnungspunkten (TOPs) zugestimmt.

Diese TOPs waren zum einen die Wiederwahl von Alexandra Watson als „director“ (TOP 1) und Mitglied des „audit and risk committee“ (TOP 2).

Bei TOP 3 und TOP 4 ging es darum, dass zwei weitere Mitglieder des genannten Komitees mit den schönen Namen Moira Moses und Hugo Nelson ebenfalls wiedergewählt werden.

Bei den TOPs 5 und 6 ging es um die Wahl des Wirtschaftsprüfers (Mazar).

Und dann gab es noch eine „special resolution“ Nr. 1, in der es um die Zustimmung zu finanzieller Unterstützung gemäß „section 45“ des „Companies Act“ ging. Ich kenne mich mit dem südafrikanischen Recht nicht aus – so wie ich es verstehe, geht es da darum, dass Steinhoff Investment gewisse Unterstützung wie langfristige Kredite an Personen wie „directors“ des Unternehmens leisten darf.

Nun, die genannten Punkte wurden jedenfalls der Meldung zufolge alle verabschiedet. Für die Mutter Steinhoff hat das meiner Einschätzung zufolge keine unmittelbaren Auswirkungen.

Interessanter für Steinhoff dürfte da die Ende Mai veröffentlichte geprüfte Bilanz von Steinhoff Investment sein. Die zeigte per 30.9.2019 (= Ende des Geschäftsjahres 2019 von Steinhoff Investment; weicht vom Kalenderjahr ab) einen Buchwert für Steinhoff Investment von 5,484 Mrd. südafrikanischen Rand.

Da waren zum Teil harte Assets dabei wie ein Netto-Buchwert von 941 Mio. südafrikanischen Rand für „land and buildings“. Was allerdings nicht gut aussah, war die Entwicklung des Buchwertes im Jahresvergleich. Denn per 30.9.2018 hatte die Höhe des Eigenkapitals noch bei 8,704 Mrd. südafrikanischen Rand gelegen.

Und die Mutter = Steinhoff? Da soll es am 30. Juni 2020 die Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 geben, Aktionäre können sich diesen Termin vormerken.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Steinhoff?

Wie wird sich Steinhoff nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Steinhoff Aktie.



Steinhoff Forum

0 Beiträge
Darky  Wiese 12:59
Hat das Angebot bekommen Aktien oder Cash - wie auch alle anderen... Wiese hat Cash gewählt. Da s
0 Beiträge
Folgender Gedanke:" Wird ein Firmenfahrzeug abgeschleppt, weil dieser im absoluten Halteverbot sta
0 Beiträge
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/kuechenhersteller-insolvenzverwalter-verklagt-f
509 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Steinhoff per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Steinhoff

Klarstellung
Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktie zu verkaufen oder zu kaufen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld - verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine.

Zum Autor
Michael Vaupel, Diplom-Volkswirt und Historiker (M.A.), Autor mehrerer Fachbücher. Seine Einstellung: „Gewinn um jeden Preis verachte ich. Natürlich möchte ich Gewinner-Investments und profitable Trades empfehlen. Doch keineswegs solche, welche die Umwelt oder die Gemeinschaft schädigen.“ Sein Finanzblog ist lesenswert: http://www.ethische-rendite.de




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)