Nebenwerte aktuell: Siemens Energy – nach den Zahlen kaufen oder verkaufen?

2046

Siemens Energy Aktien sind bekanntlich erst seit Ende September 2020 an der Börse – entstanden ist das Unternehmen durch eine Abspaltung vom Mutterkonzern Siemens.

Wer Siemens Aktien hielt, der bekam gemäß einem festgelegten Verhältnis „für lau“ Siemens Energy-Aktien. So mag manch ein Investor zum Aktionär von Siemens Energy geworden sein, obwohl er/sie sich die Aktie aktiv nie gekauft hätte.

Für diese Aktionäre stellt sich die Frage: Was tun – jetzt, wo die Zahlen für das am 30.9.2020 beendete Siemens Energy-Geschäftsjahr auf dem Tisch liegen? Verkaufen, halten, oder aufstocken?

Diese Entscheidung muss natürlich jede/r selber treffen – es geht um Ihr Geld.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Siemens Energy?

Zur Entscheidungsfindung sind die Daten zum vorigen Geschäftsjahr bzw. zum Quartal, das am 30.9.2020 endete, hilfreich. Da findet sich bei Siemens Energy z.B. eine „Präsentation Analysten Call“ zu Q4 2020 (Rubrik „Finanzpublikationen“).

Die Präsentation ist in englisch und da gilt es natürlich auch zwischen den Zeilen zu lesen. So findet sich dort zum Beispiel die Aussage, Zitat: „Successful start to transformation journey“ – also sinngemäß ist von einem erfolgreichen Start zu einer Transformations-Reise die Rede.

Neben dem üblichen PR-Blabla („transformation journey“) spricht Siemens Energy hier einen Punkt an, der dem Unternehmen vorgeworden werden kann von Nachhaltigkeits-Investoren. Denn gerne präsentiert sich Siemens Energy als ein Konzern, der für die Energiewende die notwendige Infrastruktur z.B. in Form von Windenergie-Anlagen liefert.

Doch Siemens Energy ist eben auch im Bereich der fossilen Brennstoffe aktiv und liefert Kohle- und Erdgaskraftwerke. Insofern lässt sich Siemens Energy nicht so richtig einordnen. In Bezug auf die Energiewende würde ich den Konzern eher als pragmatisch bezeichnen – wir bauen die Energieanlagen, welche uns Geld bringen, würden uns zwar gerne mehr im Bereich der Erneuerbaren Energien platzieren aber wenn sich bei Gaskraftwerken der Wirkungsgrad erhöhen lässt, könnten die eben auch als Brückentechnologie interessant sein.

Und aus dem Bereich Kohle will sich Siemens Energy Schritt für Schritt tendenziell zurückziehen („transformation journey“), aber natürlich bestehende Verträge erfüllen und im Bereich der Service-Verträge für bestehende Kraftwerke einen Fokus auf die CO2-Reduzierung dieser Anlagen haben – so die Ankündigung in der „Präsentation Analysten Call“.

Was ich im Hinblick auf die Auftragslage ganz gut finde: Im GJ 2020 (Ende 30.9.20) zeigten sich die Aufträge recht stabil, +1% auf 34,0 Mrd. Euro hieß es da. Damit kamen mehr neue Aufträge rein, als alte abgearbeitet wurden (Umsatz -5% auf ca. 27,5 Mrd. Euro).

Und per 30.9.2020 hatte Siemens Energy einen offenen Auftragsbestand von 79 Mrd. Euro. Mit anderen Worten: Selbst wenn jetzt einige Monate gar keine neuen Aufträge mehr reinkommen würden, hätte Siemens Energy noch ordentlich zu tun.

Gratis PDF-Report zu Siemens Energy sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das Verhältnis von Auftragseingängen zu Umsätzen wird im Fachjargon als „book-to-bill-ratio“ bezeichnet. Ein Wert von über 1 ist tendenziell erfreulich, hier liegt der Wert bei 1,24.

Doch es gibt auch Negatives: Das Ergebnis je Aktie lag im Geschäftsjahr 2020 (das bei Siemens Energy am 30.9.2020 endete) mit 2,21 Euro je Aktie im tiefroten Bereich.

Siemens Energy kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Siemens Energy jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Siemens Energy Aktie.



Siemens Energy Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
0 Beiträge
Deine Euphorie für SiemensEnergy in Ehren, aber würde nicht einfach ein Link zu den betreffenden Art
0 Beiträge
Das 130-MW-Windparkprojekt Siemens Gamesa Rattlesnake unterstreicht die Forderung nach subventionsfr
0 Beiträge
Deutschland und Australien steigen gemeinsam in die Produktion von grünem Wasserstoff ein. Mit an Bo
3514 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Siemens Energy per E-Mail

Klarstellung
Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktie zu verkaufen oder zu kaufen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld - verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine.

Zum Autor
Michael Vaupel, Diplom-Volkswirt und Historiker (M.A.), Autor mehrerer Fachbücher. Seine Einstellung: „Gewinn um jeden Preis verachte ich. Natürlich möchte ich Gewinner-Investments und profitable Trades empfehlen. Doch keineswegs solche, welche die Umwelt oder die Gemeinschaft schädigen.“ Sein Finanzblog ist lesenswert: http://www.ethische-rendite.de

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)