NanoRepro Aktie: Das gab es tatsächlich noch nie!

1248
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie von NanoRepro war alles andere als gut in die Börsenwoche gestartet: Im schwachen Marktumfeld gaben die Papiere des hessischen Anbieters von medizinischen Schnelltests seit ihrem Tageshoch am Freitag bei 2,40 Euro bis zum Dienstagabend auf 2,22 Euro nach. Das Minus von mehr als acht Prozent innerhalb von lediglich zwei Handelstagen kommt einigermaßen überraschend. Denn zum Wochenstart hatte NanoRepro überaus gute Zahlen präsentiert – und dabei Einzigartiges geschafft.

Corona-Schnelltest als Wachstumstreiber

Die NanoRepro AG erwarte für das Geschäftsjahr 2020 nicht nur „eine signifikante Umsatzsteigerung“, wie es hieß. Das Unternehmen progostiziert zudem „erstmals das deutliche  Überschreiten der Gewinnschwelle“. Wesentlicher Treiber für die positive Geschäftsentwicklung im aktuellen Geschäftsjahr dürfte laut NanoRepro, wie zu erwarten, der neue Corona-Schnelltest sein. Die Auslieferung der bereits vorliegenden Bestellungen für den B2B-Schnelltest im Volumen von deutlich über 2 Millionen Euro erfolgt laut Mitteilung ab Ende der laufenden Woche. Ursprünglich war die Erstauslieferung an auschließlich medizinisches Fachpersonal jedoch bereits für Ende April angekündigt worden. Trotz der Lieferschwierigkeiten aus China habe sich der Auftragseingang weiter erhöht, versichert das Unternehmen.

Licht und Schatten im Portfolio

Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte die NanoRepro AG nach den vorläufigen Zahlen „eine Gesamtleistung in Höhe von 1,8 Millionen Euro“. Positive Umsatz- und Ergebnisbeiträge erwartet NanoRepro laut Mitteilung zudem von einer Portfolioerweiterung bei der Nahrungsergänzungslinie alphabiol. Die  Umsätze aus dem OEM-Bereich seien zwar zurückgegangen. „Der Vertrieb von Produkten unter eigenen Markennamen, darunter Schnelltests der Marke ZuhauseTEST sowie die Nahrungsergänzungsmittel, verzeichnete dagegen ein erfreuliches Umsatzwachstum“, so die Mitteilung. Auch die NanoRepro-Aktie beendete derweil ihre Talfahrt: Im Vormittagshandel am Mittwoch legten die Papiere zunächst um rund fünf Prozent auf bis zu 2,34 Euro zu.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei NanoRepro?

Wie wird sich NanoRepro nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur NanoRepro Aktie.



NanoRepro Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
0
1
01.11.18
0
0
16.01.12
0 Beiträge
Der Kurs ist jetzt auf einem Niveau vor vor Corona. Macht doch wenig Sinn? Die Tests werden doch ein
0 Beiträge
0 Beiträge
600 Tests kosten 5880,-€ = 9,8-€ pro Test 25 Tests kosten 325,-€ = 13,-€ pro Test https://www.nano
509 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu NanoRepro per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)