Naga Group Aktie: Weitere Verdopplung dank Umsatzplus möglich?

1946
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die NAGA Group-Aktie (WKN: A161NR) kann wohl wahrhaft als feuriger Turnaround-Wert bezeichnet werden. Von anfänglichen Turbulenzen im Jahr 2019 geprägt, scheint die Aktie der NAGA Group auf einem guten Weg zu einem Wachstumschampion zu sein. Die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2020 zeigen: Mehr als 7 Millionen Euro Umsatz (1. Quartal 2019: 600.000 Euro) haben selbst optimistische Erwartungen übertroffen. Die Folge: Ein rasanter Kursanstieg auf 4,79 Euro im Juni. Danach folgten der Abverkauf und Gewinnmitnahmen. Aktuell deutet sich jedoch erneut eine Trendwende an – es ging zuletzt wieder bergauf. Eine Chance für Anleger?

Bild: Die Startseite von Naga – gerade für Einsteiger bietet Naga viele Möglichkeiten, erfolgreich ins Trading einzusteigen. Bildquelle: www.Naga.com

Naga Group AG: Social Trading als Erfolgsmodell

Die NAGA Group ist nach Aussage von Mitgründer und CEO Benjamin Bilski ein soziales Netzwerk mit einer eingebauten Trading-Plattform. Nutzer können dabei sowohl in Aktien als auch in ETFs oder Kryptowährungen investieren und besonders erfolgreiche Trader kopieren. So lässt sich von der Expertise anderer profitieren. Naga verdient dabei an jeder einzelnen Transaktion mit. Mit über 600.000 registrierten Nutzern und mehr als 50.000 aktiven Tradern kann das Unternehmen mittlerweile auf eine gute Nutzerbasis verweisen.

Seit Benjamin Bilski das Ruder als CEO im ersten Quartal 2019 übernahm, wurden verschiedene Restrukturierungen angestoßen. Vor allem die Kostenreduktionen und die Konzentration auf das Kerngeschäft waren echte Schlüssel zum Erfolg. Das aufgeblähte Produktportfolio hatte am Ende dafür gesorgt, dass kaum jemand wusste, für was Naga eigentlich steht. Die Zahlen geben Bilski Recht: Schon im letzten Quartal 2019 konnte Naga mit 2,4 Millionen Euro mehr Umsatz einfahren als in den 9 Monaten zuvor. Das erste Quartal 2020 sieht mit 7 Millionen Euro Umsatz noch einmal deutlich besser aus. Der Aufwärtstrend bietet gute Voraussetzungen für Investoren, wobei ein genauerer Blick in die Geschäftsberichte natürlich trotzdem zum Pflichtprogramm gehört.

Ein Blick auf den Chart: 200-Tages-Durchschnitt deutlich positiv

Der Chart zeigt einen positiven 200-Tages-Durchschnitt und der Kurs bewegt sich bereits seit einiger Zeit über der psychologisch wichtigen Marke von 2,00 EUR. Darüber hinaus wurde der Abwärtstrends vom Jahreshoch nach oben hin gebrochen und auch wieder verteidigt – typische Zeichen für eine Trendwende. Sollte der Kurs über das letzte Verlaufshoch von 2,30 EUR durchbrechen, stehen die Chancen gut, dass das Fintech bald das Hoch bei 5.00 EUR notiert. Anleger können diese Verschnaufpause nun zum günstigen Einstieg nutzen und auf eine Trendwende spekulieren – Andere Broker aus den USA machen diese Entwicklung bereits vor. Ein guter Stopp-Loss-Punkt liegt aktuell bei 1,51 Euro, wenn der 200-Tages-Durchschnitt nach unten durchbrochen wird.

Sollten die Kurse bis Mitte des Monats weiter fallen, dürfte der Indikator noch einmal getestet werden. Die für das 2. Quartal kommunizierten Geschäftszahlen bestätigen diesen Aufwärtstrend auch fundamental.

Bild: Die NAGA-Aktie zeichnet seit dem Cortona-Ereigniss eine volatile und sehr positive Entwicklung.  Bildquelle: www.naga.com

Naga Group AG ist wieder in der Spur

Abschließend lässt sich festhalten, dass die NAGA Group einen ordentlichen Turnaround hingelegt hat und nun ein sehr solides Geschäftsmodell fährt. Während es Anfang 2019 zu starken Umstrukturierungsprozessen kam hat CEO Bilski nun scheinbar das Ruder komplett rumgerissen und die Weichen auf Erfolg gestellt.

Es bleibt abzuwarten, ob die Naga Group die jetzt geschürten Erwartungen in naher Zukunft erfüllen kann und die eigene Umsatzprognose für 2020 (20-24 Millionen Euro) erfüllen kann. Für Investoren die spannendste Frage, die zudem großes Gewinnpotenzial innehält.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)