Moderne Anleger: Erst verkaufen, dann fragen und nachdenken

364
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Liebe Leser,

die Nervosität an den Märkten hat zugenommen. Viele Investoren sind skeptischer geworden. Drohen neue Gefahren oder erreichen schlechte Nachrichten den Markt, wird sofort verkauft. Auf die Idee, bei fallenden Kursen zuzugreifen, kommt man hingegen immer seltener.

Das liegt zum einen an der Stimmung. In einem Bullenmarkt schütteln die Anleger ihre Sorgen und Ängste meist schnell wieder ab. Sie können dann auch negativen Nachrichten etwas positives abgewinnen und kaufen. Ganz anders ist das Verhalten in einem Bärenmarkt. Dann werden auch positive Ergebnisse umgehend verkauft, denn es könnte demnächst ja schlimmer kommen.

Schon ein flüchtiger Rückblick auf die letzten Monate zeigt, dass den Investoren im Jahr 2018 ein großer Teil ihres Optimismus abhandengekommen ist. Weltweit nimmt die Zahl der Kursmassaker nach einer Gewinnwarnung oder einem enttäuschenden Quartalsbericht zu. Es geht dann allerdings nicht vier oder fünf Prozent in die Tiefe, sondern gleich 20 oder 30 Prozent.

Die Häufung dieser Vorfälle bringt zwei wichtige Erkenntnisse ans Tageslicht: Von einem synchron verlaufenden weltweiten Aufschwung kann keine Rede mehr sein und die Höhe der Verluste macht deutlich, wie überzogen die Erwartungen in der jüngeren Vergangenheit waren.

Weil die Erwartungen der Anleger jetzt wieder auf ein Normalmaß zurückgeführt werden müssen, sind tiefere Kurse bis auf Weiteres keine günstigen Kaufgelegenheiten mehr. Das lässt nicht erwarten, dass die Aktienbäume im Jahr 2019 schnell wieder in den Himmel wachsen werden.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag und grüße Sie herzlich




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)