14,68€ -0,1% -0,01€


Metro: Russland bleibt das größte Risiko!

501
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Dass beim Cash-and-Carry-Konzern Metro die Geschäftszahlen derzeit nicht sonderlich rosig aussehen, war eigentlich im Markt schon bekannt. Spätestens, nachdem das Unternehmen Ende April seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2017/18 nach unten anpasste. Und der Markt wusste natürlich auch spätestens zu diesem Zeitpunkt, wo das größte Wachstumsrisiko liegt: Nämlich in Russland. Nun, wo die Zahlen für das zweite Fiskalquartal auf dem Tisch liegen, zeigt sich der Markt dennoch negativ überrascht und schickt die Aktie um eine weitere Stufe nach unten.

Große Fragezeichen hinter den zukünftigen Perspektiven!

Denn der Umsatz stagnierte, der operative Gewinn legte den Rückwärtsgang ein. Was vielleicht aber noch schwerer wiegt: Mancher Analyst hat inzwischen den Glauben daran verloren, dass Metro auf absehbare Zeit den Turnaround schaffen kann. Denn die Rezepte dafür scheinen nicht sonderlich innovativ zu sein. Ein weiteres Problem, was gesehen wird: Metro ist zwar in mehr als 20 Ländern vertreten, hat aber nur noch in den wenigsten eine besonders starke Marktposition.

Aktuelle Video-Analyse von Metro Wholesale & Food:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.