Suche

Metro: Wohl eher ein Desaster!

338
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Bei der Hauptversammlung von Metro an diesem Freitag soll endlich ein Strich unter die langwierigen Verhandlungen des Verkaufs der Real-Märkte gezogen werden: Dass er die Zustimmung des Gremiums verkünden kann, das hatte Konzern-Chef Olaf Koch laut Medienberichten bereits am Donnerstag in einer Telefonkonferenz angedeutet. Das war es aber offenbar mit den guten Nachrichten bei Metro. Alles Weitere klingt eher nach einem Desaster.

Nur 300 statt 500 Millionen

Kurz vor dem Verkauf der Warenhauskette reiße Real seinen Mutterkonzern Metro noch einmal finanziell runter, berichtet unter anderem die Aachener Zeitung. Der Konzern müsse 237 Millionen Euro auf seine Tochter abschreiben, das erste Quartal zwischen Oktober und Dezember 2019 sei schlecht gelaufen, so der Bericht. „Auch das ist ein Grund dafür, dass der Metro aus dem fast sicheren Verkauf an das Konsortium aus SCP und X+Bricks netto nur 300 Millionen statt der zuvor erwarteten 500 Millionen Euro zufließen“, so die Aachener Zeitung. Zudem sei Metro auch ohne Real in einer schwierigen Lage. Das Geschäft wächst demnach nur mäßig, das Ergebnis vor Steuern sei aufgrund von Abschreibungen und steuerlicher Effekte um 70 Millionen auf 121 Millionen Euro gesunken.

Jede neunte Filiale soll schließen

Die härtesten Konsequenzen allerdings haben die Mitarbeiter von Real zu befürchten: Bis zu 30 Filialen, das ist jede Neunte, sollen sofort geschlossen werden, berichtet der RBB. Zwar wollten die Käufer einen Kern von 50 Real-Märkten für mindestens 24 Monate weiter betreiben, heißt es. „Der größte Teil der Filialen soll jedoch an andere Händler wie Edeka oder Kaufland verkauft werden.“ Filialen ohne Zukunftsperspektiven sollen geschlossen werden. Die bisherige Metro-Tochter betreibt bundesweit 276 Supermärkte und beschäftigt bislang rund 34.000 Menschen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Metro Wholesale & Food?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Metro Wholesale & Food Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
da kam nix, soll ich jetzt noch warten, kommt das noch? BÜRSCHEN: Die neusten Ziele 13.02.20 14:1
0 Beiträge
Die es nicht schaffen diesen Scheißdreck zu eliminieren ! TUT WAS IHR SCHLAFMÜTZEN 1
0 Beiträge
hupp schreibe gehts auch wieder hoch! ich will noch paar für 10 einkaufen.....hab mit ceconomy no
522 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Metro Wholesale & Food per E-Mail

Mehr Inhalte zur Metro Wholesale & Food Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Metro Wholesale & Food Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Metro Wholesale & Food Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Metro Wholesale & Food Aktie:

>>Hier gehts zur Metro Wholesale & Food Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Metro Wholesale & Food

Performance METRO AG

1W1M3MYTD1Y3Y
12,53 EUR13,23 EUR14,83 EUR14,09 EUR14,89 EUR18,05 EUR
-0,26 EUR-0,96 EUR-2,56 EUR-1,82 EUR-2,62 EUR-5,78 EUR



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)