Marc Friedrich: nach wie vor viele Probleme – war der Jahresstart nur eine kurze Gegenbewegung?

328
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Nachdem die Börsen in der zweiten Jahreshälfte 2018 deutlich korrigiert haben, lief 2019 bisher recht gut. Doch war es das mit der Korrektur oder kommt da noch was? „Das ist nur eine typische Gegenbewegung. Das ist normal nach so einem Rutsch nach unten.“ Die Probleme bleiben schließlich erhalten: Brexit, Handelskrieg, drohende Rezession. „Es sind viele Faktoren auf der Hand, die man nicht mehr ignorieren kann.“ Doch könnten nicht Brexit und Handelskrieg vor Lösungen stehen und dann viel Kurspotenzial freiwerden? Und sollte man dort nicht dabei sein? Wie sieht Marc Friedrich die Chancen für den Aktienmarkt 2019, die weitere Entwicklung der Deutschen Bank und die Gefahr einer Rezession? Welche Investments empfiehlt er für die kommenden Monate?

Den kompletten Artikel finden Sie hier…

0/5 (0 Reviews)



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)