Lynas Aktie: Ärger in Malaysia?

3666
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Ohne dass es nennenswerte Meldungen zu Lynas gegeben hätte, stürzte der Kurs der Aktie des Unternehmens am Donnerstag um rund neun Prozent in die Tiefe. Die Gründe dafür sind in Malaysia zu finden. Hier kam es zu einem Machtwechsel, nachdem der 92-jährige Mahathir Mohamad die Wahlen für sich entscheiden konnte. In Malaysia betreibt Lynas einige seiner wichtigsten Projekte zur Förderung seltener Erden und eben diese Projekte könnten jetzt in Gefahr sein, so zumindest die Befürchtung einiger Beobachtet.

So habe die Opposition vor den Wahlen im Jahr 2013 angekündigt, die Produktionserlaubnis vor Ort nochmal genauer unter die Lupe nehmen zu wollen. Bei all dem handelt es sich aber derzeit um recht vage Spekulationen, noch ist nichts in Stein gemeißelt, es ist noch nicht einmal etwas Konkretes angekündigt. Die Reaktion der Anleger erscheint deshalb etwas übertrieben. Wenigstens konnte das Papier sich in den folgenden Tagen wieder etwas erholen.




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)