Lufthansa: Das zähe Ringen um eine Rettung hinterlässt Spuren

690
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Das zähe Ringen um die Frage einer staatlichen Rettung ist der Aktie der Deutschen Lufthansa in den letzten Tagen nicht allzu gut bekommen. Zwar hatte die Hoffnung auf eine bevorstehende Rettung den Kurs seit Mitte Mai beflügelt und die Aktie von 7,12 Euro bis zum Mittwoch auf 10,09 Euro ansteigen lassen. Doch am Donnerstag und Freitag ließen die Anleger Vorsicht walten und verkauften den Wert wieder.

Der Verkaufsdruck war so stark, dass auch der 50-Tagedurchschnitt bei 8,97 Euro fast wieder erreicht wurde. Ein Kontakt mit dem gleitenden Durchschnitt, der erst Anfang der Vorwoche wieder überwunden worden war, konnte zwar bislang von den Bullen vermieden werden, er könnte aber in dieser Woche nachgeholt werden.

Für die Käufer kommt es dabei darauf an, den EMA50 zu behaupten und auf ihm einen Wiederanstieg auf das Hoch vom Mittwoch bei 10,09 Euro einzuleiten. Kann dieser Erfolg errungen und das Mittwochshoch überwunden werden, bilden das Hoch vom 25. März bei 10,54 Euro und das Tief vom 2. März bei 10,70 Euro die nächsten Widerstände, die es zu überwinden gilt.

Kann die 50-Tagelinie nach Pfingsten jedoch nicht behauptet werden, muss mit einer Ausdehnung der in der Vorwoche angelaufenen Korrektur gerechnet werden. Erste Ziele der Bären sind in diesem Fall die Unterstützungen bei 8,89 und 7,80 Euro. Werden beide durchbrochen, ist auch das Tief vom 24. April bei 7,02 Euro für die Aktie erreichbar. Wird diese Unterstützung nicht verteidigt, haben die Verkäufer Platz bis zum Tief vom März 2003 bei 6,28 Euro.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Lufthansa?

Wie wird sich Deutsche Lufthansa nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Deutsche Lufthansa Aktie.



Deutsche Lufthansa Forum

0 Beiträge
Ciriaco  Konter 07:47
https://m.youtube.com/watch?v=X_ygaoMoWUI
0 Beiträge
Ob die hier Short sind sich mit ihrem Investmemt Case baschäftigt haben: Terminkontrakte auf Kerosin
0 Beiträge
Keine Einmischung bei der Sanierung: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-07/5006599
518 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Deutsche Lufthansa per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Deutsche Lufthansa




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)