Universität Michigan – Konsumklima

Lesedauer: ca. 1 min

Unter dem Konsumklima bzw. dem Konsumklimaindex der Universität Michigan versteht man in der Wirtschaft einen Indikator, der die Stimmung der privaten Haushalte in den USA misst. Dabei geht es hier aber nicht um die Laune der Haushaltsangehörigen, sondern gemeint sind aktuelle Lageeinschätzungen und künftige Erwartungshaltungen von Verbauchern.

Dabei werden jeden Monat 500 Haushalte per Telefon befragt, so dass dann aus den gewonnenen Informationen und Daten eben dieser Index abgeleitet werden kann. Dabei kommen verschiedene Kriterien zum Tragen, denn der Wert wird von Wertpapierentwicklungen ebenso geprägt, wie vom Benzinpreis sowie vom jeweils geltenden Zinsniveau.


Autor: Sabrina Frings

"Mit dem Lesen lernte ich Worte lieben", antwortete Sabrina Frings, als man Sie nach Ihrem erlangten Schreibtalent fragt. 2014 schloss sie ihre journalistische Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg ab. Mittlerweile ist Sabrina Frings freie Journalistin und arbeitet als Selbstständige in Stuttgart. In Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft, liefert sie uns neue Artikel und ist damit eine neue Bereicherung für unser Redaktionsteam.