Lexikon – Ad-hoc-Mitteilung

0
91

Liebe Leser,

ob privat oder institutionell – alle Anleger sollen die Möglichkeit haben, auf wichtige Unternehmensmeldungen zu reagieren, die Einfluss auf den Aktienkurs haben. Aus diesem Grund sind börsennotierte Aktiengesellschaften verpflichtet, wichtige Veränderungen und Vorkommnisse sofort bekannt zu machen. Dazu dienen die Ad-hoc-Mitteilungen. Die Ad-hoc Meldung kann auch als kursbeeinflussende Unternehmensmeldung bezeichnet werden. Unternehmen sind nach dem §15 des Wertpapierhandelsgesetzes dazu verpflichtet, über Veränderungen zu informieren. Der Hintergrund: Durch Ad-hoc-Meldungen sollen Insidergeschäfte verhindert werden.

Diesen Beitrag können Sie auch als Sounddatei hören! Klicken Sie dafür auf den folgenden Player …

Ein Beitrag von Robert Sasse


Mit Immobilien sich zwanglos von seinem eigenen Vermögen befreien. Mit dem Lastenausgleich gelingt der Coup!

Einer der gemeinsten staatlichen Angriffe auf das Immobilienvermögen der Deutschen fand nach dem Zweiten Weltkrieg...

Negativzinsen – Alter Wein in neuen Schläuchen

Die realen Guthabenzinsen waren meistens negativ Sie sind – trotz langfristig leicht abnehmender Tendenz – des...

Wenn Staaten unverschämt werden, drohen leicht Vermögensverluste bis zu 65 Prozent

Wenn anlagewütige Investoren in die Immobilien drängen als sei dies der einzige Weg zu Kapitalerhalt...


Videos