Legrand S.A. – Auf Rekordjagt

0
33

Liebe Trader,

Ein Blick auf das aus Frankreich stammende Unternehmen Legrand das auf Produkte für elektrische und digitale Gebäudeinfrastruktur mit Fokus auf den gewerblichen und industriellen Bereich spezialisiert ist, offenbart Ausgehend vom bisherigen Chartverlauf seit Anfang 2016 einen ungebrochenen Aufwärtstrend, der bis nahe an die Sommerhochs aus 2016 aufwärts geführt hat. Festzuhalten bleibt jedoch ein erst kürzlich vollzogener Kursanstieg über die Marke von 55,00 Euro, was der Aktie nun weiteres Kurspotential beschert hat und auf der Long-Seite weiterhin sehr attraktiv zu bewerten ist. Sogar ein Sprung über die bisherigen Hochs aus 2015 wäre durchaus vorstellbar und bietet hierdurch beste Long-Chancen.

Long-Chance:

Über ein direktes Long-Engagement auf aktuellem Kursniveau können Marktteilnehmer zunächst auf einen Kursanstieg der Legrand-Aktie bis in den Bereich der Jahreshochs aus 2015 bei 57,61 Euro partizipieren. Ein Ausbruch darüber bietet sogar die Chance auf einen Kursanstieg bis in den Bereich von rund 60,00 Euro und damit eine satte Rendite. Abgesichert sollte das Investment allerdings noch knapp unterhalb des Niveaus von 55,00 Euro, falls die Aktie unerwartet wieder zurückkommen sollte. Gefährlich für die Bullen wird es allerdings erst unterhalb des Kursniveaus von grob 52,55 Euro, dann drohen nämlich Abgaben auf 49,13 Euro, sowie ein damit einhergehender Trendbruch.
________________________________________________________________________
Einstieg per Market-Buy-Order : 56,81 Euro
Kursziel : 57,61 / 60,00 Euro
Stopp : < 55,00 Euro
Risikogröße pro CFD : 1,81 Euro
Zeithorizont : 1 - 4 Wochen
________________________________________________________________________
Wochenchart:

Tageschart:

Legrand S.A., Täglich/Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 56,81 Euro; 12:25 Uhr - Quelle: bluchart Professional Trader.

Diese Aktie können Sie mit dem Metatrader4 bei direktbroker-FX.de, für 2,95 EUR flat, handeln. Fordern Sie jetzt die Demo an.

Ein Beitrag von Rafael Müller, direktbroker.de


Das unheimliche 3. Quartal 2018 klopft an unsere Türen

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Wir schrieben das Jahr 2012, als Analysten von Goldman Sachs...

Aktienrückkäufe sind an der Wall Street immer noch ein gefährliches Thema

Eine der beunruhigendsten Erkenntnisse zur Aktienhausse in den USA seit 2009 ist die Tatsache, dass...

Steigende Zinsen sind für die Banken viel gefährlicher als allgemein angenommen

Im Jahr 1929 beendete die US-Notenbank eine längere Phase mit niedrigen Zinsen, im Jahr 1937...


Videos