Kursrücksetzer ist nur eine Korrektur – jetzt (nach)kaufen!

1056
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

In den vergangenen Wochen haben wir eine sehr schöne Kursrally an den Krypto-Märkten gesehen. Interessant dabei war, dass diese – anders als oftmals in der Vergangenheit – nicht etwa von der „Mutter aller Kryptowährungen“, dem Bitcoin (BTC), sondern den sogenannten Altcoins, angeführt wurde. Meines Erachtens ist dies ein Beweis dafür, dass die sogenannten Bitcoin-Maximalisten falsch liegen.

Bitcoin-Maximalisten? Was ist das denn schon wieder? Nun, es gibt in der Krypto-Szene tatsächlich Menschen, die glauben, dass der Bitcoin (BTC) das Maß aller Dinge ist. Andere Kryptowährungen, neben dem Bitcoin (BTC), brauche es daher nicht, vielmehr seien diese langfristig allesamt zum Scheitern verurteilt. Ich halte diese Ansicht jedoch schon immer für grundfalsch.

Allerdings habe ich in der Vergangenheit, auch in diesem Newsletter, immer wieder darauf hingewiesen, dass viele der Altcoins tatsächlich überflüssig sind. So existieren derzeit laut CoinMarketCap mehr als 3.000 verschiedene Kryptowährungen. Von diesen mehr als 3.000 verschiedenen Kryptowährungen sind allerdings selbst in meinen Augen mehr als 95% Schrott, in den man tatsächlich nicht investieren sollte.

Ether(eum) – der beste Gegenbeweis!

Aber nur weil mehr als 95% aller derzeitigen Kryptowährungen Schrott sein mögen, gibt es dennoch einige gute. Der beste Beweis dafür, wie sinnvoll Altcoin sein können, ist dabei in meinen Augen Ethereum (ETH). Denn da sich die Programmierer hinter dem Bitcoin (BTC) seinerzeit weigerten, diesen um eine Smart Contract-Funktion zu erweitern, entwickelten Vitalik Buterin und Kollegen erst diesen Altcoin.

Ich denke jedoch, dass heute niemand mehr ernsthaft den Sinn solcher Smart Contracts hinterfragt – und das, obwohl wir in erster Linie diesen den ICO-Boom und -Bust des Jahres 2017 zu „verdanken“ hatten. Insofern ist also gerade Ethereum hauptverantwortlich dafür, dass es heute so viele verschiedene Kryptowährungen und leider eben auch sehr viel Schrott auf dem Markt gibt.

Auch Privacy Coins haben ihre Berechtigung…

Ebenfalls ihre Berechtigung haben natürlich die sogenannten Privacy Coins wie Monero (XMR), DASH oder ZCash (ZEC). Denn diese adressieren mit dem Thema Anonymität ein meines Erachtens ebenfalls sehr wichtiges Thema. Schließlich geht prinzipiell niemanden an, wofür jemand sein (in der Regel hart verdientes) Geld ausgibt, zumindest solange er es nicht für illegale Dinge (wie Drogen- oder Waffenkäufe) tut.

Dabei halte nicht nur ich den heutigen Generalverdacht gegen jeden einzelnen Verbraucher für problematisch. Denn in einem funktionierenden Rechtsstaat gilt ja nicht umsonst die Unschuldsvermutung. Diese hat daher, wie es früher üblich war, auch in Gelddingen zu gelten. Zumal wohl nur relativ wenige Menschen ihr Geld für illegale Dinge ausgeben, so dass diese Einzelfälle keine Generalüberwachung rechtfertigen.

Kursrücksetzer zuletzt bieten (Nach)Kaufgelegenheit

Aber lassen Sie mich zum allgemeinen Marktgeschehen zurück kommen. Dort folgte zuletzt auf die Kursrally eine notwendige Korrektur. Im Zuge dieser Korrektur ging es am Gesamtmarkt um etwa -10% nach unten. Einzelne, zuvor in der Regel jedoch auch deutlich besser performende Coins/Tokens, verloren jedoch mehr. So erwischte es beispielsweise Bitcoin Cash (BCH) besonders hart.

Diese Marktentwicklung zeigt für mich zwei Dinge: Zum Einen hat insbesondere die Volatilität des Bitcoin (BTC) abgenommen, so dass dieser sich nun immer mehr in Richtung einer normalen (Internet)Währung entwickelt. Zum Anderen haben jedoch, wie ja gerade ausführlich dargelegt, viele Altcoins ihre Berechtigung nachgewiesen. Insofern sehe ich in den Kursrücksetzern zuletzt eine sehr gute (Nach)Kaufgelegenheit.

Ich setze dabei unverändert auf die bereits oftmals von mir vorgestellten Coins/Tokens, als da wären: Bitcoin (BTC), Ether(eum) (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC), EOS, Tezos (XTZ), ChainLink (LINK), Monero (XMR), TRON (TRX), NEO, DASH, Cosmos (ATOM), (M)IOTA, Ontology (ONT), NEM (XEM), VeChain (VET) oder Decred (DCR). Ich persönlich habe zuletzt übrigens besonders bei letztgenanntem Decred (DCR) zugegriffen!



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)