Krypto-Kursrally – mit Bitcoin (BTC) als Underperformer!

1011
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Ich habe es an dieser Stelle mehrfach frühzeitig angekündigt – und zuletzt kam es dann endlich wie erwartet: Eine Kursrally der Kryptowährungen. Im Zuge dieser Krypto-Kursrally stieg der Bitcoin (BTC) – als „Mutter aller Kryptowährungen“ – erstmals seit langer Zeit wieder über die runde Marke von 10.000 US-Dollar. So weit, so gut. Aber trotzdem ist er damit zuletzt ein Underperformer gewesen.

So sind zahlreiche andere Kryptowährungen, sogenannte Altcoins (für „Alternative Coins“), zuletzt deutlich stärker gelaufen als der Bitcoin (BTC). Als da wären Ether(eum) (ETH), Bitcoin Cash (BCH), EOS, Litecoin (LTC), Tezos (XTZ), Monero (XMR), TRON (TRX), ChainLink (LINK), DASH, NEO, Ontology (ONT) und viele weitere mehr. Auch dies habe ich Ihnen immer wieder frühzeitig in Aussicht gestellt…

Dennoch gibt es auch weiterhin sogenannte Bitcoin-Maximalisten, die propagieren, dass Anleger ausschließlich auf den Bitcoin (BTC) setzen sollten. Ich sehe das anders, was sich zuletzt als richtig erwiesen hat. Dennoch gestehe ich den Bitcoin-Maximalisten zu, dass auch sie nicht ganz falsch liegen. Denn diejenigen, die sich in der Materie nicht so gut auskennen, kaufen am besten einfach Bitcoin (BTC) und/oder Ether(eum) (ETH).

Darum geht gegen Bitcoin (BTC) und Ether(eum) (ETH) gar nichts!

Denn da viele der Altcoins nur gegen Bitcoin (BTC) und/oder Ether(eum) (ETH) gehandelt werden – echte Krypto-Fans schauen sich gar keine Wechselkurse gegenüber Fiatwährungen wie Euro oder US-Dollar mehr an – ist die Abhängigkeit von diesen Kryptoleitwährungen sehr hoch. Das ist ähnlich wie bei den Rohstoffen (Gold, Silber, Öl), die ja bekanntlich allesamt gegen US-Dollar gehandelt werden.

Insofern ist es auch nahezu ausgeschlossen, dass die Masse der Altcoins steigt, wenn die beiden Kryptoleitwährungen fallen. Allerdings können eben bestimmte Altcoins diese Kryptoleitwährungen outperformen. Dafür gibt es auch sehr gute Gründe. Diese können beispielsweise eine noch geringere Inflationsrate, einhergehend mit einem noch niedrigeren Maximum Supply sein.

Generell jedoch bemisst sich der Wert einer Kryptowährung meines Erachtens auch danach, was man mit dem entsprechenden Coin machen kann. So ist Ether(eum) (ETH) meines Erachtens langfristig die Kryptowährung, die vielleicht sogar den Bitcoin (BTC) von seinem aktuellen Spitzenplatz im Ranking bei CoinMarketCap verdrängen könnte. Ganz einfach deshalb, weil Smart Contracts eine wichtige Zusatzfunktion sind.

Krypto-Kursrally steht noch ganz am Anfang…

Auch wenn zuletzt einige Altcoins stark nach oben geschossen sind, steht eine neue Krypto-Kursrally meines Erachtens noch ganz am Anfang. So fehlt bisher beispielsweise, aus rein charttechnischer Sicht, der Ausbruch der Weltleitkryptowährung Bitcoin (BTC) über die Marke von 10.500 US-Dollar. Erst wenn es dazu käme, würde hier ein charttechnisches Kaufsignal mit Kurszielen um 12.000 bis 12.500 sowie später 14.000 bis 14.500 US-Dollar generiert.

Ich gehe, ehrlicherweise, davon aus, dass genau dies bald passieren wird. Dann wird der Bitcoin (BTC) auch durchaus eine gewisse Aufholjagd starten, weshalb man ihn sowie Ether(eum) (ETH) auch keineswegs abschreiben sollte. Aber in dem Windschatten von Bitcoin (BTC) und Ether(eum) (ETH) werden eben viele weitere, gute Kryptowährungen haussieren.

Daher sollte man aktuell jeden Rücksetzer zum Einstieg oder Nachkauf bei den guten Kryptowährungen wie dem Bitcoin (BTC), Ether(eum) (ETH), Bitcoin Cash (BCH), EOS, Litecoin (LTC), Tezos (XTZ), Monero (XMR), ChainLink (LINK), DASH, NEO, Cosmos (ATOM), NEM (XEM), Ontology (ONT), VeChain (VET), LISK (LSK) oder Decred (DCR) nutzen. Anschließend braucht es dann allerdings ein wenig Geduld.

Hat man diese jedoch, wird man wohl früher oder später viele Coins/Tokens auf ihren alten Allzeithochs respektive auf neuen Allzeithochs sehen. Ich bleibe daher auch bei meiner These, dass am Ende jeder, der auch nur einen Bitcoin (BTC) sein Eigen nennt, in einigen Jahren zum (Krypto-)Millionär werden wird. Wenn das mal keine guten Aussichten sind – auch und gerade für den aktuellen Underperformer namens Bitcoin (BTC)!



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)