Suche

Keith Wade/Azad Zangana/Craig Botham (Schroders): Marktausblick Mai 2019

146
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Steuern die Aktienmärkte auf einen Melt-up zu?

Aufgrund der zunehmenden Stärke der Aktienmärkte und der unveränderten Geldpolitik der US-Notenbank Fed gibt es Spekulationen über einen raschen Anstieg bzw. Melt-up an den Märkten. Anzeichen für eine konjunkturelle Erholung, geringe Inflation und eine lockerere Geldpolitik der Zentralbanken in Europa und Asien haben das Narrativ des Goldlöckchen-Szenarios untermauert.

Makroökonomische Herausforderungen, wie Überbestände, höhere Ölpreise und eine mögliche Verringerung der Gewinnmargen drohen, sich negativ auf die Aktienmärkte auszuwirken. Diese Risiken können eintreten. Erfahrungsgemäß aber kann ein sogenannter Melt-up genau deshalb stattfinden, weil er durch die Stimmung und nicht durch makroökonomische Umstände ausgelöst wird.

Großbritannien: auf schwachen Füßen stehendes Wachstum

Trotz der Sorgen um die Auswirkungen der Unsicherheit rund um den Brexit hat die britische Wirtschaft im ersten Quartal des Jahres wohl deutlich zugelegt. Das verarbeitende Gewerbe Großbritanniens ist offensichtlich wieder im Aufwind, wenngleich die vordergründigen Daten nicht so ausfallen, wie sie erscheinen.

Eine enorme Vorratsbildung scheint vor der Brexit-Frist im März stattgefunden zu haben. Wenngleich dies die Produktion kurzfristig angekurbelt hat, wird sich das Wachstum in den nächsten Monaten höchstwahrscheinlich abschwächen, da Überbestände reduziert werden. Deshalb ist es möglicherweise noch zu früh, die voraussichtliche Zunahme des kurzfristigen Wachstums zu feiern.

Türkei und Argentinien unter Quarantäne

Die Türkei und Argentinien haben einige ernsthafte Probleme. Glücklicherweise sehen wir keine Ansteckungsgefahr für die anderen Schwellenländer.

Lesen Sie hier den kompletten Marktausblick Mai 2019 von Schroders.

Rechtliche Hinweise

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von den Autoren und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar.

Den vollständigen Bericht finden Sie im Link. Bitte beachten Sie jedoch, dass er in englischer Sprache verfasst wurde und sich nur an professionelle Anleger und Finanzberater richtet.

Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten der Schroders Investment Management GmbH.

0/5 (0 Reviews)



Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
14:36
Leoni Aktie: Negativer freier Cash Flow!+Das Minus von rund 11%, das die Leoni-Aktie gegen Mittag im Xetra-Handel zeigte, spricht für sich: Die Reaktion der Marktteilnehmer auf die am selben Tag veröffentlichten Leoni-Zahlen fiel entsprechend negativ aus. Die Zahlen für das 3. Quartal 2019 zeigen einen Umsatzrückgang von ca. 5% auf 1,15 Mrd. Euro (Vorjahresquartal 1,21 Mrd. Euro). „Sowohl im Automobilumfeld…
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
14:46
ATX steigt am Vormittag um +9.89 Prozent – ...+Am heutigen Mittwoch haben die Aktien des österreichischen ATX auf breiter Front an Wert gewonnen: Gegen 12:33 Uhr MEZ wurde der ATX (AT0000999982) bei 3.165,5 Punkten registriert, knapp +9,89 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Dienstag (2.880,5 Punkte). Mit einem Aufschlag von knapp +9,89 Prozent notiert der ATX aktuell besser als der DAX (-0,61 Prozent).…
Weiterlesen...
Stockpulse
15:00
Mit Gold gegen die Dominanz des Dollars+Liebe Leser, sie haben in der Vergangenheit fleißig Gold gekauft und sie werden es gewiss wieder tun. Sie, das sind in diesem Fall Länder, die sich gegen die Dominanz des US-Dollars wenden und sich von diesem und dem damit verbundenen Einfluss der USA unabhängiger machen wollen. Zu nennen sind an dieser Stelle in erster Linie…
Weiterlesen...
Dr. Bernd Heim
15:00
Insidertrades der Woche: Was Vorstände und Firmen...+Heute möchte ich Ihnen wieder über auffällige Aktientransaktionen von Vorständen oder renommierten Hedgefonds berichten. Denn wer sollte die zukünftige Entwicklung in den Firmen besser beurteilen können als die Vorstände oder Großaktionäre, die ganz nah am Puls der Zeit sind? Aktientransaktionen dieser Personen können Ihnen wichtige Informationen liefern. Besonderen Informationsgehalt haben dabei die Aktienkäufe. Das hat…
Weiterlesen...
GeVestor Verlag
15:31
Deutsche Post-Aktie: Aktuelle Zahlen!+In den ersten neun Monaten 2019 stieg der Konzernumsatz leicht zum Vorjahr an. Hier haben sich positive Währungseffekte, Umsatzanteile im Ausland und der Verkauf des Supply-Chain-Geschäfts in China ausgewirkt. Das EBIT lag in den ersten neun Monaten 41,5 % über dem Vorjahreswert und konnte sich damit erheblich verbessern. Diese Kennziffer dürfte für die Anleger mit…
Weiterlesen...
Johannes Weber
15:32
Oliver Scharping (BANTLEON): Das große Fressen+Von A wie Axel Springer bis Z wie Zayo. Die Liste an laufenden öffentlichen Übernahmesituationen ist länger denn je und die Pipeline an neuen Deals ist ebenso prall gefüllt. Das Übernahmekarussell dreht sich schnell. Strategen sowie Finanzinvestoren kommen langsam mehr und mehr aus der Lauerstellung – trotz geopolitischer Unsicherheiten rund um Handelsstreit und Brexit. Der…
Weiterlesen...
Asset Standard
15:40
Steinhoff-Aktie: Wie viel ist das Unternehmen wir...+Die meisten großen Fondsgesellschaften haben sich von Steinhoff verabschiedet. Doch nun wurde bekannt, dass Invesco Stimmrechte über 2,98 % hält, dies ist ein Hoffnungsschimmer. Der Bilanzskandal wird weiter abgearbeitet, doch der Kurs will einfach nicht steigen. Die letzten Monate stand der Kurs zwar hin und wieder etwas höher, doch am Ende fiel die Aktie immer…
Weiterlesen...
Johannes Weber
15:42
BMW: Trump und ein Verkaufssignal zerren an der A...+Gestern hat die BMW Aktie noch ein neues Halbjahreshoch gefeiert, heute sieht es schon wieder ganz anders aus. Die Börse reagiert eben sehr schnell auf neue Informationen und diese kommen wieder mal aus den USA. Donald Trump hat nun wieder mit skeptischen Äußerungen zum Handelsstreit für Verunsicherung gesorgt. Auch der Zulieferer Leoni veröffentlichte ziemlich schlechte…
Weiterlesen...
Johannes Weber
15:50
SLI fällt am Vormittag um -0.85 Prozent – S...+Am heutigen Mittwoch haben die Aktien des Schweizer SLI teilweise an Wert verloren: Gegen 12:33 Uhr MEZ wurde der SLI (CH0030252883) bei 1.572,73 Punkten registriert, knapp -0,85 Prozent niedriger als zur Schlussnotierung vom letzten Handelstag am Dienstag (1.586,21 Punkte). Insbesondere für Julius Baer, Credit Suisse und UBS wurden im vormittäglichen Handel teils starke Kursabschläge registriert;…
Weiterlesen...
Stockpulse
15:54
Porsche Aktie: Geht es der Autobranche denn am En...+Die flüssigen Mittel von Porsche Automobil Holding, auch Nettoliquidität genannt, haben sich bis zum Ende des 3. Quartals 2019 wegen der Käufe von Volkswagen Aktien im ersten Quartal auf 566 Mio. € verringert. Die Bilanzsumme von Porsche erhöhte sich seit dem 31. Dezember 2018 um 662 Mio. € auf 34,3 Mrd. Euro. Das Ergebnis nach…
Weiterlesen...
Johannes Weber



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)