Ist der Bitcoin damit jetzt aus der Gefahrenzone heraus? Nicht ganz.

519
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der Bitcoin hat in den letzten drei Tagen einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Nämlich nach oben. Das muß er nun bestätigen.

Montag und Mittwoch dieser Woche waren zwei tolle Tage für den Bitcoin. Jeweils 5% Plus standen hier zu Buche. Und auch die Altcoins konnten mit ordentlichen Preissteigerungen überzeugen. So könnte es weitergehen. Der Blick auf den logarithmischen 1-Tages Chart des Bitcoins (Bitstamp auf TradingView) zeigt die knapp 2-wöchige Seitwärtsbewegung des Bitcoins und den Ausbruch nach oben in der ersten Hälfte dieser Woche. Diesen Ausbruch müßte der Bitcoin jetzt bestätigen. Dies könnte er tun, indem er zumindest mal an den oberen Rand des Abwärtskanals läuft, den er zwischen 9.000 USD (Bitstamp) und 9.300 USD erreichen müßte.

Ich hatte im meinem letzten Blog vor einer Woche (Sorry für die lange Pause) meinen Wunsch an den Bitcoin geäußert, dass es jetzt eine gute Gelegenheit sei, nach oben zu drehen. Den Wunsch hat er erfüllt. Wenn auch mit einer Woche Verspätung. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der Bitcoin ab jetzt in die zweite große Welle aufwärts hinein läuft. Zur Erinnerung. Die erste große Welle führte ihn von 3.000 USD auf 14.000 USD. Aber auch das wird eine Entwicklung, die sich langsam über Monate erstrecken wird. Wie gesagt. Aufgrund der aktuellen Konstellation kann ich mir diese Bewegung nach oben vorstellen. Nichtsdestotrotz muß man vorsichtig sein, denn der Abwärtskanal hat auch einen unteren Rand. Und der ist nicht außer Reichweite. Letztlich ist alles eine Frage der Wahrscheinlichkeiten.

Ich positioniere mich mit meinem eToro-Konto CryptosWithB66, das diesem Blog als reales Konto zugrunde liegt, für beide Wege mit einer leicht größeren Wahrscheinlichkeit für den Weg nach oben. Aus diesem Grunde werde ich weitere 5% meines Cash einsetzen und Long-Positionen eingehen, sobald der Bitcoin den Aufwärtstrend bestätigt. Das kann schon heute Nacht oder erst in den kommenden Tagen sein. Ziel ist der Aufbau eines Buy-and-Hold-Kontos, das die zweite große Aufwärtswelle voll mitnehmen kann.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)