Suche

Ist der Bitcoin damit jetzt aus der Gefahrenzone heraus? Nicht ganz.

471
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der Bitcoin hat in den letzten drei Tagen einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Nämlich nach oben. Das muß er nun bestätigen.

Montag und Mittwoch dieser Woche waren zwei tolle Tage für den Bitcoin. Jeweils 5% Plus standen hier zu Buche. Und auch die Altcoins konnten mit ordentlichen Preissteigerungen überzeugen. So könnte es weitergehen. Der Blick auf den logarithmischen 1-Tages Chart des Bitcoins (Bitstamp auf TradingView) zeigt die knapp 2-wöchige Seitwärtsbewegung des Bitcoins und den Ausbruch nach oben in der ersten Hälfte dieser Woche. Diesen Ausbruch müßte der Bitcoin jetzt bestätigen. Dies könnte er tun, indem er zumindest mal an den oberen Rand des Abwärtskanals läuft, den er zwischen 9.000 USD (Bitstamp) und 9.300 USD erreichen müßte.

Ich hatte im meinem letzten Blog vor einer Woche (Sorry für die lange Pause) meinen Wunsch an den Bitcoin geäußert, dass es jetzt eine gute Gelegenheit sei, nach oben zu drehen. Den Wunsch hat er erfüllt. Wenn auch mit einer Woche Verspätung. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der Bitcoin ab jetzt in die zweite große Welle aufwärts hinein läuft. Zur Erinnerung. Die erste große Welle führte ihn von 3.000 USD auf 14.000 USD. Aber auch das wird eine Entwicklung, die sich langsam über Monate erstrecken wird. Wie gesagt. Aufgrund der aktuellen Konstellation kann ich mir diese Bewegung nach oben vorstellen. Nichtsdestotrotz muß man vorsichtig sein, denn der Abwärtskanal hat auch einen unteren Rand. Und der ist nicht außer Reichweite. Letztlich ist alles eine Frage der Wahrscheinlichkeiten.

Ich positioniere mich mit meinem eToro-Konto CryptosWithB66, das diesem Blog als reales Konto zugrunde liegt, für beide Wege mit einer leicht größeren Wahrscheinlichkeit für den Weg nach oben. Aus diesem Grunde werde ich weitere 5% meines Cash einsetzen und Long-Positionen eingehen, sobald der Bitcoin den Aufwärtstrend bestätigt. Das kann schon heute Nacht oder erst in den kommenden Tagen sein. Ziel ist der Aufbau eines Buy-and-Hold-Kontos, das die zweite große Aufwärtswelle voll mitnehmen kann.

0/5 (0 Reviews)



Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
19:15
Manz Aktie: Das passt ja!+Na, das passt ja: Der deutsche Maschinenbauer Manz (Hersteller u.a. von Maschinen für die Produktion von Dünnschicht-Solarmodulen) teilte am Mittwoch mit, im Rahmen der traditionellen Weihnachtsspende des Unternehmens den Verein „Sonnenstrahlen“ zu bedenken. Dabei handelt es sich um einen Förderverein, welcher Kindern und Jugendlichen hilft, „deren Eltern an Krebs oder anderweitig schwer erkrankt sind“. Außerdem…
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
19:28
Weihnachtsgewinner Lindt & Sprüngli Teil 2+Gestern habe ich Ihnen hier im Schlussgong für die kommenden Tage eine Serie zu den Weihnachts-Gewinner-Aktien angekündigt und Ihnen bereits einige Sätze zu dem Schweizer Schokoladen-Spezialisten Lindt & Sprüngli geschrieben. Heute folgt die Fortsetzung. In den späten 1970er bis 1990er Jahren übernahm Lindt & Sprüngli diverse ausländische Lizenznehmer und baute seine weltweite Präsenz weiter aus.…
Weiterlesen...
GeVestor Verlag
19:31
1&1 Drillisch-Aktie: Wie sollte man sich als...+Die Aktie der United Internet-Tochter 1&1 Drillisch befindet sich bereits seit Anfang 2018 in einem Abwärtstrend. Dieser hat den Kurs Mitte August auf ein Tief bei 21,14 Euro zurückkommen lassen. Ein noch niedrigeres Kursniveau wies die Aktie zuvor letztmals Anfang 2014 auf. Im Oktober schien es so, als ob der Abwärtstrend durchbrochen werden könnte, doch…
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
19:34
Die Aktien des österreichischen ATX legen stark z...+Am heutigen Mittwoch haben die Aktien des österreichischen Blue Chip-Index auf breiter Front an Wert gewonnen: Gegen 17:46 Uhr MEZ wurde der ATX (AT0000999982) bei 3.165,5 Punkten registriert, knapp +9,89 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Dienstag (2.880,5 Punkte). Mit einem Aufschlag von knapp +9,89 Prozent hat sich der ATX heute besser als der DAX…
Weiterlesen...
Stockpulse
19:36
Microsoft-Aktie: Wo geht die Reise hin?+Die Microsoft-Aktie befindet sich seit Ende 2018 in einem Aufwärtstrend. Im Juni gelang der Anstieg auf über 130,51 US-Dollar, wodurch der Börsenwert des Unternehmens auf mehr als 1 Billion US-Dollar anwuchs. Ende Juli wurde ein Hoch bei 141,68 US-Dollar erreicht, ehe die Aktie in eine Seitwärtsbewegung einschwenkte. Dabei wurde das Ausbruchsniveau auch von oben getestet…
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
19:39
Tencent Holdings-Aktie: Jetzt geht es ums Ganze!+Die Aktie des chinesischen Internetunternehmens Tencent Holdings befindet sich seit Ende April in einem Abwärtstrend. Immerhin haben die Anleger verhindert, den Kurs weiter als bis auf 36,00 Euro absinken zu lassen, sodass sich ein absteigendes Dreiecks gebildet hat. Es wird auf der Oberseite durch besagte Abwärtstrendlinie und auf der Unterseite durch die Unterstützung bei 36,00…
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
19:47
McDonald‘s-Aktie: Ist die Aktie kaufenswert?+Von Mitte Februar bis Anfang August ging es für die McDonald‘s-Aktie nur in eine Richtung und zwar nach oben. Im April gelangen der Durchbruch durch den bei 190 US-Dollar verlaufenden Widerstand und der Sprung auf ein neues Allzeithoch. Das damit einhergehende Kaufsignal sorgte für weitere Aufwärtsdynamik, sodass die Aktie ihren Höhenflug fortsetzte. Anfang August wurde…
Weiterlesen...
Alexander Hirschler
19:59
AgraFlora Aktie: Neues Geld – zu 10% Zinsen!+Es gibt ein Update von AgraFlora Organics International Inc. (kurz “AgraFlora”) zur jüngsten Platzierung von sogenannten „Debentures“, wobei es sich um eine Art von Wandelschuldverschreibungen handelt. Ende November hatte das Unternehmen mitgeteilt, insgesamt 28.750 dieser Papiere mit einem Nominalwert von jeweils 1.000 Dollar platziert zu haben. Dies geschah demnach im Rahmen einer Privatplatzierung, der Brutto-Zufluss…
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
20:18
Deutz Aktie: Eher kleinere Übernahme!+Mit der Nachricht einer Übernahme hat sich Deutz diese Woche gemeldet. Ich weise darauf hin, dass ich bei Deutz investiert bin. Deutz teilte mit, „seinen Händler DPS Power Group“ gekauft zu haben. Das sei ein langjähriger Partner, der insbesondere in den Niederlanden und Belgien aktiv ist. So will man die „Nähe zu seinen Kunden in…
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
20:42
SLI steigt am Mittwoch um +0,27 Prozent. Die SLI-...+Am heutigen Mittwoch haben die Aktien des Schweizer SLI leicht an Wert gewonnen: Gegen 17:46 Uhr MEZ wurde der SLI (CH0030252883) bei 1.599,26 Punkten registriert, knapp +0,27 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Dienstag (1.594,95 Punkte). Insbesondere für Novartis, ABB und Nestle wurden während des heutigen Handelstages teilweise starke Kursaufschläge registriert; dagegen verloren die Aktien…
Weiterlesen...
Stockpulse



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)