iSHARES DAX ETF: Das Interesse schwindet!

254
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

In der jüngeren Vergangenheit hatte der DAX einen eher schweren Stand auf den Märkten. Viele große Titel verloren drastisch an Wert, besonders Ende 2018 ging es mit hohem Tempo in Richtung Kurskeller. Eine solche Entwicklung geht natürlich auch am iSHARES DAX ETF nicht spurlos vorbei. Der börsengehandelte Fonds kam im Oktober noch auf Kurse von bis zu 116,80 Euro. Im Januar wurden die Anteile dann im Tief zu nur noch 90 Prozent des Ursprungswerts gehandelt.

Kommt jetzt die Erholung?

Trotz der vielen Schlappen in den letzten Monaten rechnen viele Analysten beim DAX mit einer Erholung im Jahr 2019. Kurse unter 100 Prozent beim iSHARES DAX ETF wären dann eine gute Möglichkeit für einen Einstieg. Da bei dem Fonds Zinsen reinvestiert und nicht ausgezahlt werden, können Anleger einzig und allein durch Kurssteigerungen profitieren.

Ob der DAX sich in den nächsten Wochen und Monaten wirklich positiv entwickeln wird, bleibt aber noch abzuwarten. Immerhin setzt der iSHARES DAX ETF auch auf andere europäische Titel, um für die eigenen Anleger hohe Renditen zu ermöglichen. In der Regel gelingt es damit, die Kursentwicklung des DAX zu übertrumpfen.

Langfristig überzeugt der Fonds mit einer recht hohen Sicherheit, da der DAX bisher noch jede Krise überstanden hat. Unter dem Strich ist der iSHARES DAX ETF für Anleger eine gute Möglichkeit, in den gesamten DAX zu investieren, ohne sich selbst um das Management der einzelnen Wertpapiere kümmern zu müssen.

0/5 (0 Reviews)