Intel: Mehr als nur gute Zahlen!

284
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Sentiment und Buzz: Intel lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und auswerten. Daraus ergeben sich interessante Rückschlüsse über das langfristige Stimmungsbild der vergangenen Monate. Konkret: Die Aktie hat dabei nur schwache Aktivität im Netz hervorgebracht. Dies deutet auf eine unterdurchschnittliche Diskussionsintensität hin und erfordert eine “Sell”-Einstufung. Die Rate der Stimmungsänderung erfuhr in diesem Zeitraum eine negative Änderung, was eine Einschätzung als “Sell”-Wert entspricht. In der Gesamtbewertung ergibt sich damit für Intel in diesem Punkt die Einstufung: “Sell”.

Fundamental: Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Intel liegt mit einem Wert von 12,33 unter dem Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 69 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche “Halbleiter- und Halbleiterausrüstung” von 40,06. Durch das verhältnismäßig niedrige KGV kann die Aktie als “günstig” bezeichnet werden und erhält daher auf der Basis fundamentaler Kritierien ein “Buy”.

Analysteneinschätzung: Die Aktie der Intel wurde in den vergangenen zwölf Monaten von Analysten aus Research-Abteilungen insgesamt mit folgenden Einstufungen versehen: 17 Buy, 7 Hold und 3 Sell-Einstufungen. Daraus leiten wir für die langfristige Einstufung ein “Buy” ab. Auf kurzfristiger Basis, bezogen auf die vorliegenden Studien des vergangenen Monats, gilt die Aktie als “Hold”. In diesem Zeitraum stuften 1 Analysten den Titel als Buy ein, 0 als Hold und 3 als Sell. Das Kursziel für die Aktie der Intel liegt im Mittel wiederum bei 56,16 USD. Da der letzte Schlusskurs bei 55,6 USD verläuft, ergibt sich eine erwartete Kursentwicklung von 1,01 Prozent. Dies ist verbunden mit der Einstufung “Hold”. Somit ergibt sich aus der Bewertung von Analysten für die Aktie der Intel insgesamt die Einschätzung “Hold”.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Intel?

Relative Strength Index: Die technische Analyse betrachtet für Aktien auch das Verhältnis der Aufwärtsbewegungen und der Abwärtsbewegungen eines Kurses im Zeitablauf und zeichnet dies für einen Zeitraum von 7 Tagen im Relative Strength-Index auf. Anhand dieses sogenannten RSI ist die Intel aktuell mit dem Wert 13,7 überverkauft. Daher gilt für dieses Signal die Einstufung “Buy”. Wird die relative Bewegung auf 25 Tage ausgedehnt (RSI25), ergibt sich für die Aktie ein Wert von 37,05. Dies gilt als Signal dafür, dass der Titel als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird. Dementsprechend lautet die Einstufung auf dieser Basis “Hold”. Insgesamt resuliert daraus für die RSI die Einstufung “Buy”.

Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 16,77 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor (“Informationstechnologie”) liegt Intel damit 0,05 Prozent unter dem Durchschnitt (16,81 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche “Halbleiter- und Halbleiterausrüstung” beträgt 7,29 Prozent. Intel liegt aktuell 9,48 Prozent über diesem Wert. Aufgrund der Überperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem “Buy”.

Gratis PDF-Report zu Intel sichern: Hier kostenlos herunterladen

Technische Analyse: Eine Betrachtung der charttechnischen Entwicklung einer Aktie mithilfe des gleitenden Durchschnitts kann dazu genutzt werden, den aktuellen Trend des Wertpapiers zu ermitteln. Schauen wir uns den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Intel-Aktie aus den letzten 200 Handelstagen an. Dieser Wert beträgt aktuell 48,77 USD. Damit liegt der letzte Schlusskurs (55,6 USD) deutlich darüber (Unterschied +14 Prozent). Wir bewerten die Aktie auf dieser Basis damit als “Buy” Wie sieht diese Rechnung aus, wenn man den gleitenden Durchschnitt auf Basis der letzten 50 Handelstage bestimmt? Für diesen (52,8 USD) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls über dem gleitenden Durchschnitt (+5,3 Prozent Abweichung). Die Intel-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem “Buy”-Rating bedacht. Die Intel-Aktie wird für die einfache Charttechnik in Summe somit mit einem “Buy”-Rating versehen.

Dividende: Das Verhältnis zwischen der Dividende und dem aktuellen Aktienkurs wird üblicherweise als Dividendenrendite angegeben. Der Wert kann börsentäglichen Schwankungen unterliegen und ist somit eine sich dynamische verändernde Kennzahl. Intel liegt mit einer Dividendenrendite von 2,27 Prozent aktuell nur leicht über dem Branchendurchschnitt. Die “Halbleiter- und Halbleiterausrüstung”-Branche hat einen Wert von 1,97, wodurch sich eine Differenz von +0,3 Prozent zur Intel-Aktie ergibt. Auf der Basis dieses Resultats bekommt die Aktie von der Redaktion eine “Hold”-Einschätzung für ihre Dividendenpolitik.

Anleger: Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Intel wurde in den letzten zwei Wochen besonders negativ diskutiert. An vier Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an sieben Tagen die negative Kommunikation überwog. In den vergangenen ein, zwei Tagen sind es ebenfalls vor allem negative Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine “Sell”-Einschätzung. Tiefergehende und automatische Analysen der Kommunikation haben ergeben, dass in letzter Zeit vor allem “Sell” Signale im Vordergrund standen. Dadurch erhält Intel auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine “Sell”-Bewertung.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Intel-Analyse vom 26.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Intel jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Intel Aktie.



Intel Forum

0 Beiträge
zu verkaufen The details regarding the new licenses are vague, but they'll reportedly allow Intel a
0 Beiträge
"Per data from McKinsey research, autonomous vehicles are expected to contribute to 66% of the passe
0 Beiträge
"Während zurzeit die ersten Notebooks mit Intels jüngsten "Tiger Lake"-Mobilprozessoren der elften C
1705 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Intel per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)