Infineon-Aktie: Was ist jetzt noch möglich?

612
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Infineon-Aktie hat sich nach dem Corona-Crash gut erholt. Im Zuge der weltweiten Börsenturbulenzen war der Wert um mehr als 52 Prozent eingebrochen und auf ein Mehrjahrestief bei 10,13 Euro gefallen. Damit fielen die Verluste noch deutlich stärker aus als im Gesamtmarkt (DAX), der in der Spitze gut 39 Prozent verlor.

Doch so stark die Verluste auch waren, so eindrucksvoll hat sich die Aktie in den vergangenen Wochen zurückgemeldet. Seit Mitte März bestimmen wie im Gesamtmarkt die Käufer das Geschehen. Anfang Juni stieg der Kurs im Hoch bis auf 21,78 Euro und überwand damit sogar das Vorkrisenniveau von 21,10 Euro. Es folgte ein leichter Rücksetzer, doch seit Mitte des Monats zeigt die Kurve wieder nach oben. Im Bereich der 21-Euro-Marke fehlen seit einigen Tagen allerdings die Anschlusskäufe. Dies ist angesichts des dortigen Widerstands aber auch keine große Überraschung.

Was sagen die Analysten?

Geht es nach den fundamental orientierten Analysten, hat die Aktie noch ein wenig Luft nach oben. Aus ihrer Sicht liegt der faire Wert durchschnittlich bei 21,61 Euro und damit 3,65 Prozent oberhalb des aktuellen Kursniveaus. Zurzeit wird die Infineon-Aktie von 28 Analysten beobachtet. Es liegen 15 Buy-, 2 Overweight-, 9 Hold-, eine Underweight und eine Sell-Einstufung(en) vor.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Infineon-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Infineon jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Infineon Aktie.



Infineon Forum

0 Beiträge
knapp 8% mehr "Autoverkäufe an Endkunden" gegenüber ldem Vorjahr. Das liest sich gut.
0 Beiträge
München – 6. August 2020 – Der japanische Automobilzulieferer Denso hat Infineon zwei Auszeichnungen
0 Beiträge
DrBob  . 05. Aug
sell on good news wahrscheinlich
5308 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Infineon per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Infineon