Index-Analyse: Jetzt wird es spannend!

300
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Läuft die Jahresendrallye oder läuft sie nicht? In diesen Tagen entscheidet sich auch diese zumindest statistisch interessante Frage. Die Chancen sind nicht besonders gut, denn der Markt schwächelt. Mehrfach hatten die Börsen in den vergangenen Jahren den Schwung zum Jahresausklang vermissen lassen. Insofern ist die Rallye nicht gesichert. Immerhin: Für den Dax wurde bekannt, dass es im kommenden Jahr in Bezug auf dieses Geschäftsjahr, also 2018, neue Rekorddividenden geben dürfte. Das ist ein gutes Signal.

Dax im technischen Abwärtstrend

Dennoch findet sich der Index derzeit im Abwärtstrend wieder. Der GD200 als Maßstab ist weit entfernt. Es fehlen mehr als 500 Punkte, um ein positives Trendsignal zu erzielen. Der Dax (ISIN: DE0008469008) wird zunächst einmal die Marke von 11.500 deutlich und nachhaltig überwinden müssen, bevor wir grünes Licht geben können.

Deutlich stärker war zuletzt der TecDax (ISIN: DE0007203275). Das Barometer muss nur noch wenige Punkte bis zu etwa 2.740 zurücklegen, um dann einen Aufwärtstrend aus technischer Sicht zu erreichen. Viel wichtiger ist jedoch, dass die Unterstützungen bei 2.600 bzw. 2.550 recht gut halten und somit für das Technologie-Barometer eine gewisse Stärke sichtbar wird. Daher sehen wir hier eine kleine Chance auf noch stärkere Gewinne zum Jahresende.

Etwa schwächer wiederum zeigten sich nun die Mittelstandsindizes MDax (ISIN: DE0008467416) und der Mittelstandsindex FMCI, der die Aktien mit den größten Risiken aus dem MDax nicht berücksichtigt. Für grüne Signale fehlen den beiden Indizes etwa 8 % Kursgewinn. Die Unruhen angesichts der Handelsrisiken in den USA und die damit verbundenen Abschläge an den Märkten dort hat auch den Mittelstand getroffen. Unverdient, meinen wir aus wirtschaftlicher Sicht. Dennoch: Bevor hier wieder freie Fahrt für die Jahresendrallye herrscht, sollte es noch eine kleinere Kursrallye von mindestens 5 % geben. Vorher raten wir bei diesen kleineren Indizes noch zur Vorsicht, sofern sich Investoren auf das charttechnische Bild verlassen wollen.

Die Jahresendrallye lässt noch etwas auf sich warten. In den kommenden Tagen fällt die Entscheidung.


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen

Videos