Suche

Immobilien + Aktien + Gold = mein Trio des Erfolgs

1402
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

In den meisten Prognosen für 2020 werden die wichtigsten Anlageklassen wie Wettbewerber nebeneinandergestellt – Immobilien, Aktien und Gold (Anleihen seien hier wegen der Null-Zins-Ära vernachlässigt). Analysten und Journalisten vergleichen Chancen und Risiken, messen dann die Preisentwicklung und bewerten schließlich, wo die größten Gewinne erwartet werden können. Mich stört, dass dabei die unterschiedlichen Eigenschaften nicht ausreichend gewürdigt werden. Das sieht man am deutlichsten bei der Einschätzung von Gold. Traditionell sind die Anlageempfehlungen hier gespalten. Das ist die Folge des Performancevergleichs. Dazu kommen insbesondere von den Edelmetallkritikern die Hinweise auf fehlende Zinsen oder Dividenden und wenig befriedigende Preise für physische Investments. Meist kommen dabei die weichen Faktoren zu kurz – insbesondere die Sicherheitskomponente im Portfolio. Denn Gold ist nicht nur schön und edel, sondern trotz Preisschwankungen langfristig wertbeständig. Gold ist eben das bessere Geld.

Um es vorweg zu nehmen: Gerade die „charakterlichen“ Unterschiede zwischen den Anlageformen sollten ein Anreiz für die Mischung sein. Für mich sind Immobilien, Aktien und Gold so etwas wie das Erfolgstrio. Deswegen ist deren Kombination gerade und auch jetzt eine sinnvolle Strategie für Privatanleger, wobei die jeweiligen Anteile der drei Asset Classes individuell entschieden werden sollten. An dieser Stelle sei an das (von mir bevorzugte) asiatische Sowohl-als-auch-Prinzip erinnert, das dem westlichen Entweder-oder überlegen ist. Klar, das ist nur ein Anlageansatz von vielen. Aber er verbindet eben unterschiedliche Typen von Anlageobjekten, die alle drei zur Gruppe der Sachwerte gehören. Perspektivisch verbinden sie Performance mit Sicherheit – das ist, was viele Anleger suchen.

Kurz zu Haus und Grund. Gehen Sie vom Namen aus, geschätzte Leser, denn der ist Programm: Immobilien, also unbewegliche Güter, die nicht ohne weiteres zu handeln sind. Im Regelfall sollte die selbstgenutzte Immobilie Priorität haben. Weitere Engagements in Eigentumswohnungen sind nur dann zu empfehlen, wenn der Investor sein Geldmanagement und dabei die Finanzierung sowie die späteren Objektkosten gut beherrscht. Also ja zu Betongold, aber nicht als ausschließliche Anlage. Nicht zu vernachlässigen sind natürlich Immobilienaktien und Immobilienfonds.

Ganz anders die Aktie, die hierzulande leider zu einseitig als „Risikopapier“ charakterisiert wird. Wer kennt schon die langfristigen Statistiken, die eindrucksvoll belegen, dass Aktien trotz Haussen und Baissen über Jahrzehnte hinweg sogar sicherer als Staatsanleihen sind! Hier möchte vor allem aber daran erinnern, dass nur die Dividendenpapiere eine direkte Beteiligung am Produktivkapital der Wirtschaft ermöglichen. Und: Sie sind ausgesprochen mobil, können jederzeit schnell ge- und verkauft werden.

Obwohl die jüngste Preisentwicklung alles andere als glänzend ist (was mich ohnedies nur am Rande interessiert), möchte ich eine Lanze fürs Edelmetall brechen. Und zwar in seiner physischen Form als Barren, Münzen oder Schmuck. Die spannende Spekulation in Goldminen-Aktien ist ein anderes Feld. Wer edelstes Gold anhäuft, sichert sich für schlimme Zeiten ab und sollte keine den Aktien vergleichbare Performance erwarten. Mobil ist Gold auch, aber eingeschränkt. Denn sein Wert zwingt bei der Lagerung zu besonderen Vorsichtsmaßnahmen.

Gold war und bleibt die langfristige Vorsorgeanlage, kann und will nicht mit Aktien konkurrieren: für die Zukunftsvorsorge ganz allgemein (fürs Alter), die Ehepartnervorsorge  (für den Krisenfall), die Liquiditätsvorsorge  (Kaufen was und wann man will) und die Kindervorsorge  (Ausbildung oder Start ins Leben). Und: Gold ist ein knappes Gut, um das sich die ganze Welt bemüht – nicht zuletzt die Notenbanken in Ost und West als zentrales Reservemedium. Gerne wird die global geförderte Goldmenge in der Menschheitsgeschichte (soweit bekannt) als Würfel dargestellt. Bei einer angenommenen Gold-Gesamtmenge von gut 193.400 Tonnen (Stand: Ende 2018) hat dieser Würfel nur eine Kantenlänge 21,5 Meter!

Machen Sie also weiter mit – und machen Sie’s gut!

Herzlich, Ihr „Börsen-Dino“ Hermann Kutzer

0/5 (0 Reviews)



Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
16:18
Top Buzz: In Social Media werden diese 10 Aktien ...+Am heutigen Mittwoch stehen diese 10 Aktien aus Dow Jones Industrial Average, NASDAQ-100 und S&P 500 im Fokus der Marktteilnehmer in Social Media (Stand: 16:00 Uhr MEZ): RangAktieISINBuzz1AutoZoneUS05333210243.247%2NortonLifeLockUS87150310891.057%3Church & DwightUS1713401024866%4WR BerkleyUS0844231029791%5American Water WorksUS0304201033787%6Constellation BrandsUS21036P1084543%7WhirlpoolUS9633201069537%8Advance Auto PartsUS00751Y1064477%9Rockwell AutomationUS7739031091460%10AO SmithUS8318652091458% Zum Hintergrund: Der Buzz-Wert zeigt an, wie stark eine Aktie im Fokus der Marktteilnehmer steht. Der Wert…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:20
S&P 500-Index legt am Mittwoch um +0,08 Proze...+Am heutigen Mittwoch haben die größten Aktientitel der USA an Wert gewonnen: Gegen 16:03 Uhr MEZ wurde der S&P 500 (US78378X1072) bei 3.139,5 Punkten registriert, knapp +0,08 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Dienstag (3.137 Punkte). Mit einem Aufschlag von knapp +0,08 Prozent hat sich der S&P 500 heute besser als der Dow Jones Industrial…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:30
Steinhoff Aktie: Um diese Marke kämpfen die Bullen!+Steinhoff Aktie | ISIN:NL0011375019 | WKN:A14XB9 Aktuelle Situation im Tageschart: In letzter Zeit geht es doch etwas volatiler vonstatten. Denn nachdem der Aktienkurs von 0,05 auf über 0,07 Euro ansprang, ist dieser nun fast wieder auf 0,05 Euro abgesunken. Damit kristallisiert sich die Marke von 0,05 Euro immer mehr als kräftige Unterstützung heraus. Allerdings mit…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
16:34
Stimmungsanalyse für NASDAQ-100, S&P 500, S&a...+Während der vergangenen Stunden des Handelstages waren die Marktteilnehmer in Social Media recht positiv eingestellt. Das aktuelle Sentiment für den Dow Jones Index liegt bei +50 Punkten von max. +100 Punkten. Die Kommunikationsstärke (Buzz) liegt aktuell bei 140% (Durchschnitt: 100%) Die Top Buzz Titel aus dem amerikanischen Blue-Chip Index sind aktuell: PlatzAktieBuzz1Chevron606%2Boeing308%3Home Depot269% Nachfolgend die…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:49
Fraport Aktie: Wird das was mit der 78 Euro Marke?+Fraport Aktie | ISIN:DE0005773303 | WKN:577330 Aktuelle Situation im Tageschart: Seit etwa Mitte des Jahres befindet sich dieses Wertpapier in einer Seitwärtsphase. Auf der Oberseite steht die 78 Euro im Fokus. Denn das ist nicht nur die Oberkante der Range, sondern auch die Tiefpunkte aus 2017 und 2018. Da kann es den Bullen schonmal schwer…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
17:06
Eduardo Mollo Cunha (Eyb & Wallwitz): Reporti...+Die Jahresendrally hat in diesem Jahr bereits im November begonnen. Die Liste der potentiellen Belastungsfaktoren wird zwar immer länger. Aber unter Investoren scheint vor allem die „Fear Of Missing Out“ (FOMO) zu herrschen, also die Angst, bei steigenden Börsen unterinvestiert zu sein. Auch wenn sich das Tempo des Kursanstiegs verlangsamen wird, sind größere Rückschläge in…
Weiterlesen...
Asset Standard
17:14
Bargeld weg für Kryptowährungen?+Immer mehr Ökonomen kommen auf die „Idee“, dass das Bargeld künftig a) verschwinden solle und b) anstelle dessen nicht nur das übliche elektronische Banken- und Zentralbankgeld genutzt werden sollte. Auch Kryptowährungen kämen als Bargeldersatz in Frage. Solche Pläne werden sich allerdings nicht so einfach durchsetzen lassen. Umfrage zeigt: Deutschland wehrt sich... Deutschland wehrt sich derzeit…
Weiterlesen...
Robert Sasse
17:26
NASDAQ-100 steigt am Mittwoch um +0,15 Prozent. D...+Am heutigen Mittwoch haben die Aktien des US-Technologieindex leicht an Wert gewonnen: Gegen 16:03 Uhr MEZ wurde der NASDAQ-100 (US6311011026) bei 8.380 Punkten registriert, knapp +0,15 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Dienstag (8.367,5 Punkte). Mit einem Aufschlag von knapp +0,15 Prozent hat sich der NASDAQ-100 heute besser als der Dow Jones Industrial Average (-0,23…
Weiterlesen...
Stockpulse
17:37
Comdirect Aktie: Klares Ergebnis!+Das Übernahmeangebot der Commerzbank (bzw. genauer gesagt ihrer Tochter „Commerzbank Inlandsbanken Holding GmbH“) für comdirect bank AG (kurz „Comdirect“) war nicht erfolgreich! Wie es in einer entsprechenden Mitteilung heißt, wurden nur 457.343 comdirect-Aktien im Rahmen des Angebots angedient. Damit kam die Commerzbank „nur“ auf 82,63% aller comdirect-Aktien. Das klingt viel, doch gilt es zu beachten:…
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer
17:47
Commerzbank Aktie: Das war wohl zu wenig!+Das war wohl zu wenig: Das Übernahmeangebot der Commerzbank für die comdirect bank AG (kurz „Comdirect“) war nicht erfolgreich, da die Mindestannahmeschwelle von 90% nicht erreicht wurde. Kein Wunder: Der gebotene Preis von 11,44 Euro je Comdirect-Aktie mag zwar um rund 25% über dem Xetra-Schlusskurs vom 19. September der Comdirect-Aktie gelegen haben. Doch er lag…
Weiterlesen...
Peter Niedermeyer



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)