Suche

IBM: Blockchain-Monster sieht immer besser aus!

1250
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Anfang diesen Jahres schrieb ich, dass IBM vielleicht die große positive Überraschung innerhalb des DJIA werden könnte. Doch zunächst einmal enttäuschte Big Blue weiter mit seinen Quartalszahlen und die Aktie wurde nochmal abverkauft. Positiv dabei war allerdings, dass es immerhin nicht auf neue Tiefs zurückging. Und das, obwohl selbst Warren Buffett die Geduld verloren und seine IBM-Aktien verkauft hatte.

Buffett ist ein toller Investor, aber…

Dazu muss man jedoch wissen, dass Warren Buffett zwar ein toller Investor war und ist, aber Technologieaktien sind zu seinem Spezialgebiet gehören. So ist er auch nicht selbst für den Einstieg von Berkshire Hathaway bei Apple verantwortlich. Und bei IBM hatte er sich wohl mehr versprochen und damit verkalkuliert. Wobei viele Buffett-Aktien zuletzt kurzfristig nicht so der Renner waren. Man schaue nur auf Coca Cola oder Kraft Heinz.

Daher schrieb ich schon seinerzeit, dass der Ausstieg von Buffett bei IBM genau zum falschen Zeitpunkt erfolgt sein könnte. Und tatsächlich war die Aktie seitdem zwar nicht der ganz große Gewinner im Dow, sie entwickelte sich aber durchaus positiv. Aus meiner Sicht ist das aber auch kein Wunder. Denn an meiner Einschätzung vom Jahresanfang, dass IBM uns alle noch sehr positiv überraschen könnte, steht unverändert.

IBM setzt konsequent auf die Blockchain!

Und dafür habe ich natürlich auch gute Gründe. Denn es gibt, das haben zuletzt auch nochmals einige hochrangige deutsche Wissenschaftler bestätigt, keinen Konzern der so konsequent auf die Blockchain-Technologie setzt wie IBM. Ja, IBM bietet inzwischen sogar schon Lösungen wie Blockchain-as-a-Service (BaaS) an. Und wenn man bedenkt, dass Salesforce.com mit seinem damals revolutionären SaaS-Modell zu einem 100 Mrd. US-Dollar Konzern wurde, kann man dadurch langfristig wohl noch einiges erwarten. Kein Geringerer als der große André Kostolany sagte einmal, dass man bei einem Goldrausch in die Hersteller von Schaufeln investieren sollte.

Bezogen auf die Blockchain-Technologie – sowie deren heutiger Hauptanwendungsfall, nämlich den Kryptowährungen – hieße das, dass Aktien von Unternehmen wie IBM mittel- bis langfristig erste Wahl sein sollten. Auch deshalb mag Warren Buffett bei IBM ausgestiegen sein, denn für ihn sind Kryptowährungen ja bekanntlich Rattengift. Aus meiner Sicht bleibt der Ausstieg aber trotzdem falsch, denn ich rechne mit weiter steigenden Kursen. In 2018 mag nicht mehr sooo viel gehen, aber in den kommenden ein bis zwei Jahren sind hier bis zu 250,00 US-Dollar drin. Be strong, stay long!

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei IBM?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur IBM Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
https://investorplace.com/2019/10/why-it-may-be-time-to-take-some-profits-on-ibm-stock/?utm_source=f
0 Beiträge
0 Beiträge
Fundamental und charttechnik Kostenlos aber nicht umsonst! Video: https://youtu.be/5cz0f5Q3o
737 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu IBM per E-Mail

Mehr Inhalte zur IBM Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur IBM Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • IBM Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der IBM Aktie:

>>Hier gehts zur IBM Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von IBM

Performance International Bu

1W1M3MYTD1Y3Y
127,90 USD143,67 USD126,95 USD125,27 USD125,27 USD125,27 USD
+14,14 USD-1,63 USD+15,09 USD+16,77 USD+16,77 USD+16,77 USD

Anzeige




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)