HelloFresh Aktie: Bittere Niederlage!

344
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Anleger von HelloFresh wurden zuletzt vom Erfolg regelrecht verwöhnt. Die Corona-Krise und die daraus resultierende steigende Nachfrage nach Lieferdiensten ließen den Aktienkurs regelrecht explodieren. Von rund 16 Euro im März ging es im Hoch bis auf über 53 Euro aufwärts. Am Montag erhielt der Kurs jedoch einen ordentlichen Dämpfer und es scheint fast, als wäre aus dem Papier jetzt schon wieder die Luft raus. Allerdings ist es zu früh, um die Flinte bereits ins Korn zu werfen.

Analysten drücken auf die Stimmung!

Auslöser für Kursverluste von etwa vier Prozent im frühen Handel am Montag dürfte in erster Linie eine neue Analyse von JPMorgan sein. Die Experten der US-Bank gehen anscheinend davon aus, dass HelloFresh seinen Zenit überschritten hat. Das lässt zumindest der Ausblick vermuten, der von „overweight“ auf „neutral“ abgesenkt wurde. Die Aktionäre reagierten darauf mit Kursverlusten von knapp 6,4 Prozent. Im Tief ging es am Montag bis auf 47,66 Euro abwärts. Noch gibt es aber Grund zur Hoffnung.

Die Bullen geben nicht kampflos auf!

Bis zum Mittag gelang es den Bullen, zumindest wieder für etwas Erholung zu sorgen. Dadurch konnte sich HelloFresh zunächst knapp oberhalb der 50-Euro-Marke stabilisieren, was langfristig eine Fortsetzung der Rallye nicht unmöglich macht. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Erwartungen der Analysten übertroffen werden können. JPMorgan gibt als Kursziel derzeit nur 42 Euro an. Als Grund für die eher nüchterne Einschätzung nannten die Analysten vornehmlich die langfristigen Aussichten, bei denen es gewisse Risiken gebe.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Hellofresh-Analyse vom 10.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Hellofresh jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Hellofresh Aktie.



Hellofresh Forum

0 Beiträge
in einem Zeithorizont von wenigen Tagen, sondern argumentieren mit der Unterbewertung und den Perspe
0 Beiträge
Es geht hoch. Auf längere Sicht bin ich auch der Meinung. Will hier keinen beeinflussen sorry
0 Beiträge
Du beispielsweise liegst und doch schon seit Tagen in den Ohren, dass es abwärts gehen könnte.
510 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Hellofresh per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)