Heizöl: So teuer wie seit Jahren nicht!

819
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Fossile Brennstoffe befeuern den Klimawandel. Und auch der letzte Skeptiker wird das diesen Winter an seinen Finanzen merken. Die Preise für Öl, und damit für alle erdölbasierten Produkte, steigen. Benzin und Heizöl sind auf Rekordniveau.

Rekordpreise für Heizöl

Das letzte Mal, dass Heizöl so teuer war, war gegen Ende 2012. 100l Heizöl kosten aktuell zwischen 90,63 Euro und 95 Euro bei einer Abnahme von 3000l. Auch im Bereich des Benzins sieht es nicht besser aus. Diesel kostet aktuell 1,42 Euro je Liter, Super E10 liegt aktuell bei 1,52 je Liter. Doch die Preise schwanken regional stark. Der Grund hierfür ist das Niedrigwasser im Rhein.

Zwar wurde der Anstieg der Heizöl und Benzinpreise durch Spannungen im Nahen Osten wie die Sanktionen der USA gegen den Iran und die politische und wirtschaftliche Situation in Venezuela befeuert, doch das Niedrigwasser im Rhein verteuert den Transport der Rohstoffe innerhalb Deutschlands immens.

Die Bundesregierung hat sogar schon die strategischen Treibstoffreserven freigegeben, um die Lieferengpässe abzufedern, leider vergebens. Wie die FAZ berichtet, war Heizöl nach Angaben von Heizoel24 am Montag in Stuttgart um 22 Cent je Liter teurer als in Hamburg.

0/5 (0 Reviews)



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)