Heidelberger Druck: Überraschend gute Laune!

1416
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie von Heidelberger Druck erlebte bislang eine Börsenwoche nach Maß: Um mehr als 15 Prozent legte die Aktie des Druckmaschinenherstellers in nur wenigen Tagen zu, notierte am Donnerstag zum Handelsschluss bei 1,33 Euro, ein weiteres Plus von 1,2 Prozent. Auch der Freitag startete mit Zugewinnen. Es sind offensichtlich die Zahlen zum jüngsten Quartal, die von den Anlegern mit guter Kauflaune honoriert werden. Das aber kommt einigermaßen überraschend. So sprach man Heidelberger Druck selbst lediglich „von einem soliden zweiten Quartal“.

„Konjunkturelle Unsicherheiten“

Den relativ schwachen Jahresauftakt habe man annähernd kompensiert, teilte Heidelberger Druck mit. So konnte man demnach sowohl beim Quartalsumsatz (plus 9 Prozent auf 622 Millionen Euro) als auch beim EBITDA (ohne Restrukturierungsergebnis) mit einem Plus von 28 Prozent auf 55 Millionen Euro zulegen. Positiv zum Ergebnis beigetragen haben laut Mitteilung die digitalen Geschäftsmodelle, etwa aus den Subskriptionsangeboten, sowie ein zunehmend höherer Anteil an wiederkehrenden Umsätzen aus Vertragsgeschäft und E-Commerce. Jedoch: „Die konjunkturelle Unsicherheiten bleiben bestehen“, räumte man ein.

Warburg sieht Kursrisiken

Die Analysten reagierten ebenfalls verhalten. So empfahl lediglich die Baader Bank zum Kauf, allerdings bei einem bescheidenen Kursziel von 1,35 Euro. Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Heidelberger Druck zwar von 0,95 auf 1,26 Euro angehoben, aber die Einstufung auf „Hold“ belassen. Noch kritischer sieht das Analysehaus Warburg Research die Situation bei Heidelberger Druck. Zwar hob man auch dort das Kursziel von 0,60 auf 0,95 Euro an, beließ die Einstufung aber auf „Sell“. Das zweite Geschäftsquartal sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Eggert Kuls zwar in seiner Studie und erhöhte daher seine Schätzungen für den Druckmaschinenhersteller. Er sehe aber „immer noch Kursrisiken“.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Heidelberger Druckmaschinen-Analyse vom 04.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Heidelberger Druckmaschinen nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Heidelberger Druckmaschinen Aktie.



Heidelberger Druckmaschinen Forum

0 Beiträge
Hat halt auch keine Lust auf den Schrott.
0 Beiträge
wollt ihr permanent den Mist immer wieder weiter schreiben?
2268 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Heidelberger Druckmaschinen per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Heidelberger Druckmaschinen




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)