Suche

Heidelberger Druck Aktie: Eine kleine Portion Hoffnung!

2096
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Erst Ende Januar hatte der Maschinenbauer Heidelberger Druck seine neuste Speedmaster-Generation („Speedmaster XL 106-5+L“) vorgestellt. Die Druckmaschine soll die Wirtschaftlichkeit und die Wettbewerbsfähigkeit der Kunden verbessern, etwa durch automatisierte digitale Prozesse zur Reduktion des Personalaufwands.

Englischer Großkunde greift zu – wichtiger Vertrauensbeweis

Jetzt hat Heidelberger Druck bereits einen Auftrag rund um die erst kürzlich vorgestellte, smarte Anlage ergattert, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Demnach liefern die Heidelberger die erste „Speedmaster XL 106-5+L“ an den englischen Verlag Elle Media. Für den SDax-Konzern, der seit einiger Zeit eher durch enorme Verluste Schlagzeilen macht, durchaus ein wichtiger Vertrauensbeweis.

Der Kunde Elle Media gilt als führender Hersteller von Wohltätigkeits-Grußkarten. Nach Heideldruck-Angaben ist das in Essex sitzende Unternehmen eine der produktivsten Druckereien im europäischen Bogenoffset-Segment. Demnach stellt Elle Media auf einer Druckmaschine regelmäßig mehr als 7 Millionen Drucke pro Monate her.

Steigerung der Druckkapazität in Aussicht

Jener Wert soll mit der neuen Heideldruck-Maschine nun noch weiter gesteigert werden. „Wir hatten die neue Investition über zwölf Monate lang evaluiert und wussten, dass wir bei den von uns produzierten Druckbogen und den bestehenden fixen Betriebskosten unseren Investitionszyklus verkürzen mussten, um unsere Betriebskosten pro Bogen aufrechtzuerhalten“, erklärte Elle Media-Geschäftsführer James Cuthbert.

„Dies war der Hauptgrund für die Investition in Verbindung mit der Kapazitätssteigerung. Wir haben errechnet, dass die neue Maschine eine Minute pro Job mehr an Leistung bringt, wodurch wir weitere 320 Stunden an verfügbarer Druckzeit pro Jahr erhalten. Somit können wir weiter wachsen und die uns bietenden Möglichkeiten optimal nutzen“, so Cuthberts Vorschusslorbeeren in Richtung Heidelberg. Die Maschine, die übrigens eine ältere Heideldruck-Anlage ersetzen wird, soll noch im Frühjahr im englischen Essex installiert werden.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Heidelberger Druckmaschinen?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Heidelberger Druckmaschinen Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

2268 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Heidelberger Druckmaschinen per E-Mail

Mehr Inhalte zur Heidelberger Druckmaschinen Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Heidelberger Druckmaschinen Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Heidelberger Druckmaschinen Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Heidelberger Druckmaschinen Aktie:

>>Hier gehts zur Heidelberger Druckmaschinen Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Heidelberger Druckmaschinen

Performance Heidelberger Dru

1W1M3MYTD1Y3Y
0,89 EUR1,07 EUR1,29 EUR1,19 EUR1,65 EUR2,38 EUR
+0,02 EUR-0,15 EUR-0,38 EUR-0,28 EUR-0,74 EUR-1,46 EUR



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)