Heidelberger Druck Aktie: Premiere in Brasilien!

1076
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Auch die Aktie von Heidelberger Druck hat sich vom größten Corona-Schock mittlerweile einigermaßen erholt. Mitte März waren die Papiere des Spezialmaschinenherstellers auf unter 50 Cent gefallen. Am Donnerstag legte die Heidelberg-Aktie nach zwei schlechten Handelstagen wieder ganz leicht zu auf 0,63 Euro. Und auch darüber hinaus hatte Heidelberger Druck gute Nachricht zu verkünden – aus Südamerika.

„Ausgezeichnete Druckqualität“

„Hohe Effizienz, stets ausgezeichnete Druckqualität und die Möglichkeit, neue Märkte zu erschließen“ – das sei das Resümee des brasilianischen Druckunternehmens Elloflex ein Jahr nach der erfolgreichen Installation einer Gallus Labelmaster, eine Tochter der Heidelberger Druckmaschinen AG, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Elloflex produziert laut Heidelberger Druck auf der Labelmaster überwiegend Sleeves für den Verpackungsmarkt. Die Produktionslinie sei mit 8 Flexo-Druckeinheiten inklusive Kaltfolienveredelung ausgestattet sowie einer weiteren Einheit für rotativen Siebdruck, heißt es. Es ist laut Heidelberger Druck erst die zweite Gallus Labelmaster für den brasilianischen Etiketten- und Verpackungsdruckmarkt – und die erste für Elloflex überhaupt.

Warburg Research glaubt an 95 Cent

„Unsere Entscheidung fiel auf Gallus, weil die Labelmaster eine stabile und äußert langlebige Druckmaschine ist, die zuverlässig Druckergebnisse mit hoher Qualität produziert“, lässt sich Rafel Polessi Rampazzo, Commercial Director bei Elloflex, zitieren. Sein Unternehmen kann demnach „nicht nur Sleeves mit einer höheren Effizienz bedrucken und veredeln, sondern wir sind auch in der Lage, neue Marktsegmente für uns zu erschließen“. Wie sich hingegen die Aktie von Heidelberg im Laufe der Coronakrise weiterentwickelt, bleibt offen. Zuletzt hatte das Analysehaus Warburg Research Heidelberger Druck von „Sell“ auf „Hold“ hochgestuft und das Kursziel von 0,90 auf 0,95 Euro angehoben. Bemerkenswert: Zum Zeitpunkt der Analyse am 19. Märt notierte die Aktie bei gerade einmal 0,60 Euro.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Heidelberger Druckmaschinen?

Wie wird sich Heidelberger Druckmaschinen nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Heidelberger Druckmaschinen Aktie.



Heidelberger Druckmaschinen Forum

0 Beiträge
Schmodi alias schmodi- vor, dann geben wir mal so richtig Gas ! He he Macht alle mit ! Zusammen s
0 Beiträge
Jedes Schweinderl und ist es auch noch so abgemagert nimmt 3 Mal 3 ist und bleibt dabei! Gründe
0 Beiträge
oh je oh je, wie es aussieht nicht nur bei Uns, nein im gesamten Börsenhöschen ist Dünn.... angesagt
2268 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Heidelberger Druckmaschinen per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Heidelberger Druckmaschinen




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)