Schlusskurs vom 26.05.18:    78,86EUR  -0,35%  -0,28€

HeidelbergCement: Keine Überraschung auf der HV!

0
164

Gegenwind für das Management von HeidelbergCement gab es am Mittwoch auf der Hauptversammlung des Unternehmens. So hatte der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre e.V. in einem Gegenantrag gefordert, die Mitglieder des Vorstands nicht zu entlasten. Als Begründung wird auf umweltschädigendes Verhalten der HeidelbergCement-Tochter verwiesen, die demnach in Indonesien eine Zementfabrik errichten und dort dafür notwendige Rohstoffe abbauen möchte. Zitat aus dem Gegenantrag: „Teile des Gebietes, auf dem das Tochterunternehmen von HeidelbergCement Rohstoffe gewinnen möchte, waren zuvor als geologisches Schutzgebiet ausgewiesen.“ Und weiter:

HeidelbergCement: Die Gegenanträge hatten keinen Erfolg

Dem Gegenantrag zufolge habe sich ein „Mitglied der indigenen Gemeinschaft und Vertreterin der lokalen Bürgerinitiative JMPPK“ mit einem offenen Brief an HeidelbergCement gewendet – von dort aber keine Antwort erhalten. Die Gegenanträge hatten auf der Hauptversammlung allerdings keine Chance: Die Vorschläge von Vorstand bzw. Aufsichtsrat erhielten große Mehrheiten. Die Zahl der Ja-Stimmen lag jeweils bei über 90%. In Bezug auf das laufende Geschäftsjahr hieß es von HeidelbergCement: „Positiver Ausblick für 2018, aber weiterhin geopolitische und makroökonomische Risiken.“ Die Aktie zeigt sich derzeit auf 12-Monats-Sicht mit einer Performance von ca. -6% als Underperformer.

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer

Text vorlesen