Goldbugs oder Aktienkäufer: Eine Seite liegt derzeit falsch

182
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Viele Unternehmen haben in den letzten Tagen bereits ihre Zahlen für das 2. Quartal vorgelegt. Diese waren in den meisten Fällen kein Grund zum Jubeln. Aus den Zahlen wird deutlich, dass die Bäume wirtschaftlich derzeit nicht in den Himmel wachsen. Im Gegenteil: Etliche Unternehmen sahen sich gezwungen, Gewinnwarnungen auszusprechen und ihre Prognosen zurückzunehmen.

Bei den betroffenen Firmen reagierten die Anleger durchaus entsetzt und ließen die Aktien teilweise mit zweistelligen Prozentsätzen in die Tiefe rauschen. Doch insgesamt sträubt sich der Aktienmarkt noch immer dagegen, das allgemein recht hohe Bewertungsniveau zurückzunehmen.

Wenn die Börse auch jetzt wieder der Wirtschaft um ein halbes Jahr vorausläuft, sollte sich die wirtschaftliche Lage schon bald bessern, denn die Aktienkurse steigen bereits seit Ende Dezember.

Gegen diese Annahme spricht jedoch die aktuelle Rallye bei den Edelmetallen. Gold und Silber steigen jedoch erst seit Kurzem. Der Kursanstieg ist zudem recht steil und er will so gar nicht mit der Erwartung des Aktienmarktes zusammenpassen.

Entweder laufen wir auf eine wirtschaftliche Erholung zu und dann macht es wenig Sinn, verstärkt in Gold und Silber zu investieren. Oder aber der Aktienmarkt liegt falsch. Das würde dann aber im Gegenzug bedeuten, dass die Rezession gerade erst anfängt und nicht bereits im Abklingen ist, wie viele Anleger am Aktienmarkt hoffen.

Die Auflösung des Rätsels wird wie immer die Zukunft bringen. Da jedoch die Bond-, Devisen- und Rohstoffmärkte ähnliche Signale senden wie die Edelmetalle Gold und Silber, agieren zumindest die Käufer von Gold und Silber derzeit aus der Position der Mehrheit heraus.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag und grüße Sie herzlich

Ihr

Bernd Heim

Der Beitrag Goldbugs oder Aktienkäufer: Eine Seite liegt derzeit falsch erschien zuerst auf 7 vor 8 – Der Börsenausblick am Morgen.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)