Suche

CFD service. 76.4% verlieren Geld
Kaufen Verkaufen

Gold – wann, wenn nicht jetzt?

1008
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Liebe Leser,

vor unseren Augen wird derzeit die Kriegsgefahr geradezu schlagartig immer größer. Vor wenigen Stunden erst hat der Iran im Irak US-Ziele angegriffen. Auch ohne diese Aktion ist der Preis für Gold – als Krisenwährung – um mehr als 2,5 % gestiegen. Nun zahlten die Käufer fast genau 1.600 Dollar/Unze. Dies ist wiederum der höchste Stand seit Jahren. Ich nehme nicht an, dass große Investoren wie Zentralbanken schlagartig Gold – weiter – gekauft haben. Hier machen sich Panikkäufe breit.

Neue Welle

Durch die jüngsten Ereignisse dürfte der Preis zumindest gute Chancen haben, relativ zügig in Richtung von 1.700/1.800 Dollar zu steigen. Damit ist das gelbe Edelmetall jetzt annähernd auf Allzeithoch-Kurs. Es fehlen noch nicht einmal mehr 20 %. Wie gesagt: Die jüngsten Ereignisse sind noch nicht einmal eingepreist.

Deshalb besteht derzeit aus meiner Sicht fast schon die letzte Chance, um Gold zu relativ günstigen Preisen zu erwerben. Wenn die Krise eskalieren sollte, dann wird der Preis wahrscheinlich deutlich nach oben ausbrechen. Kaufen zu viele Investoren, dann dürfte es möglicherweise sogar Lieferschwierigkeiten geben.

Welche Alternativen gibt es? Wenn Sie sich zahlungsfähig halten wollen, dürfte trotz aller Bedenken auch der Dollar noch vergleichsweise stark sein. Die US-Währung gilt traditionell als Krisenwährung. Umgekehrt dürfte der Euro gegenüber dem Dollar – zumindest der Erwartung nach – schwächer werden. Wenn Sie dem Dollar nicht trauen, kann allenfalls Silber relativ stabil die Kaufkraft sichern. Silber gilt noch als relativ schwach.

In den vergangenen Monaten ist der Preis sogar wieder etwas gesunken. Von fast 20 Dollar / Unze ging es wieder auf etwa 18 Dollar nach unten. Wenn Sie jetzt also kaufen, dann am besten in der Schweiz- sofern Sie in einem Sammeldepot das Silber lagern, zahlen Sie zunächst keine Mehrwertsteuer. Die Mehrwertsteuer wird erst dann fällig, wenn Sie das Silber in Deutschland importieren wollen. Vorerst ist dies jedoch nicht nötig. Ich empfehle sogar, wo möglich, das Silber so lange in der Schweiz zu halten, bis sie es wieder verkaufen.

Für beide Edelmetalle allerdings gilt, dass Sie auf keinen Fall Sondermünzen kaufen sollten. Der Kaufpreis ist in der Regel zu hoch – und niemand wird die Sondermünzen ihrer Prägung oder angeblich knappen Auflage wegen höher bezahlen. Beschränken Sie sich also auf ganz normale Münzen – oder bei Anschaffung größerer Mengen, auf Barren.

Auch jetzt gilt zudem noch, dass Aktien von starken Unternehmen eine gute Wahl sind: Procter&Gamble, Nestlé und Co. verdienen auch in der Krise noch – und vor allem dann, wenn Geld ohnehin wertloser wird. Nur handeln Sie schnell.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gold?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Gold Aktie.

0 Beiträge
Korrekt analysiert. Aber es ist immer schön zu sehen, wie andere Interviewer noch immer so viel Info
0 Beiträge
Wie beschrieben #15665 Rondo, ich hoffe du hast gestern erstmal verkauft? Jetzt , wenn Dax und
0 Beiträge
hessische Finanzminister umgebracht? Warum? Wenn man dem seine letzten Reden gelesen hat, dann k
5544 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Gold per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Gold




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)