Gold: Steht jetzt ein Crash ins Haus?

1894
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Obwohl sich Gold im Verlauf der zurückliegenden Handelstage doch schon etwas besser als von mir in meiner jüngsten Ausgabe aufgezeigt entwickelt hat, konnte sich das Edelmetall noch nicht zu einem wirklich richtungsweisenden Schritt hinreißen lassen. Dennoch habe ich meine Wellenzählung dem aktuellen Geschehen angepasst. An den mittelfristigen Zielen hat sich dabei nichts verändert, lediglich die Struktur der aktuellen Bewegung hat sich grundlegend verändert. Einfluss auf das im oberen Chart dargestellte Langzeitszenario ist ebenso wenig zu konstatieren.

Langzeitchart, 15.02.2018

Ausblick:
Gold bildet seit August dieses Jahres eine komplexe Korrektur (abcxabc) als übergeordnete Welle (b) aus. Diese Konstellation ist für eine „B“ eher typisch als selten. Aktuell steht dabei die Ausbildung der zweiten Welle (a) auf der Agenda. Dabei lässt die sich aller Voraussicht nach fünfteilige Ausformung dieser Welle darauf schließen, dass die komplexe Korrektur nicht mittels Triangle abgeschlossen wird. Mit dem 1.00 Retr. bei 1.259 $ steht das idealtypische Ziel für Welle (a) bereits in greifbarer Nähe, sodass von deren Erreichen schon an den kommenden Tagen auszugehen ist.

Aktueller Chart

Wesentlich höher wird sich der Trend vorerst nicht wagen, denn auf diesem Niveau befindet sich auch die obere Trendlinie von Welle (b). Ungeachtet dessen können sich die leichten Preisabschläge, welche sich an den letzten Tagen eingestellt haben, noch etwas fortsetzen. Auch wenn ich ein derart starkes Abgleiten nicht erwarte, könnte mit dieser Bewegung das 0.62 Retracement (1.226 $) erreicht werden. Erst der Bruch dieser sehr wichtigen Unterstützungslinie würde eine gewisse Gefährdung des beschriebenen Szenarios bedeuten. Diesen Schritt erwarte ich zunächst nicht. Erst mit Ausbildung von Welle (b) wäre dieses Szenario zu rechtfertigen.

Fazit:
Gold befindet sich in einer aufwärtsgerichteten komplexen Korrektur, deren Potenzial noch bis zur oberen hellgrauen Trendkanallinie reichen kann. Das bei 1.235 $ (Übersichtstabelle) ausgelöste Kaufsignal behält seine Gültigkeit. Von einer erneuten Positionierung rate ich dennoch ab. Sichern Sie Ihre Positionen auf dem 0.62 Retracement bei 1.226 $ ab.




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)