Gold: Schon überkauft?

1484
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der Handelskonflikt zwischen den Großmächten China und den USA scheint sich nun nach Monaten endlich dem Ende zuzuneigen. Am 15. Januar könnte es bereits soweit sein und ein erster wichtiger Schritt zum Ende könnte unterzeichnet werden. Die Börsen zeigen sich zu Beginn des neuen Jahres deshalb schon freundlich, doch was passiert dann mit dem Goldpreis? Rutscht dieser dann nach unten ab oder bleibt er auf seiner aktuellen Position? Eigentlich sind dann viele Unsicherheiten abgearbeitet und das zeigen die Börsen ja auch gerade an.

Warum man Gold aber trotzdem nicht abschreiben sollte!

Gold ist nicht umsonst in den letzten Wochen und Monaten angestiegen, das Edelmetall dient als sicherer Hafen und durch die starken börslichen Entwicklungen bei den Aktien könnte es nun auch wieder zu einem schwächeren Aktienjahr kommen. Anleihen sind zuletzt auch wieder angestiegen und rentieren sich damit immer weniger. Auch als Gegenspieler zu den Aktien haben Anleihen immer weniger korrelierende Effekte gezeigt. Teilweise wurden hohe einstellige Kursgewinne im abgelaufenen Jahr mit diesen erzielt!

Es zeigt sich eine überkaufte Marktphase beim Gold!

Rein charttechnisch ist das Gold aber aktuell überkauft. Die letzten Tage haben den Kurs von etwa 1.470 USD auf 1.520 USD getrieben. Im vergangenen Jahr lag der Goldpreis sogar bei 1.550 USD, davon sind wir jetzt nicht mehr weit entfernt. Der Relative Stärke Index mahnt aber zur Vorsicht, er ist seit rund einer Woche im überkauften Bereich angekommen und hat damit ein Verkaufssignal gebildet. Wir befinden uns hier also in einer Art Pattsituation, einerseits spricht viel für ein Investment in Gold und auf der anderen Seite haben wir die charttechnischen Signale, die aber genau in die andere Richtung deuten. Vielleicht sehen wir in den nächsten Tagen schon die Entscheidung und der Kurs des Golds bewegt sich in eine der besagten Richtungen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gold-Analyse vom 08.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Gold jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Gold Aktie.



Forum

0 Beiträge
Warren Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway hat ihre Barreserven in der Corona-Krise a
0 Beiträge
Balu4u  Knuspri 21:48
Jo, wie gesagt bin ich da auch vorsichtig. Die aktuelle Posi ist 1 Prozent vom Depot.
0 Beiträge
Arbeitnehmervertreter kritisieren den Lufthansa-Vorstand wegen der Ankündigung von Kündigungen schar
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Gold




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.