Global Blockchain Mining Corp: Absolut keine Chance!

1662
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aktie der Global Blockchain Mining Corp. ist durch einen Spin-Off aus der Global Blockchain Technologies hervorgegangen. Aus marketing-technischer Sicht hat die Global Blockchain Technologies damit auch alles richtig gemacht, zumal man es sogar geschafft hat die „Tochtergesellschaft“ unter dem einprägsamen Kürzel FORK an der Börse in Toronto listen zu lassen (ein Fork ist eine Abspaltung von einer Blockchain). Mehr positives kann ich dann aber leider schon nicht mehr schreiben!

Krypto-Mining in Tochtergesellschaft gebündelt – die Gründe

Dabei ist die grundsätzliche Idee hinter dem Spin-Off gar nicht schlecht. Die Global Blockchain Technologies konzentriert sich, wie der Name schon sagt, auf die Blockchain-Technologie und ist bspw. als Initiator oder Investor bei Kryptowährungen aktiv. Allerdings gab es innerhalb des Unternehmens eben auch eine Abteilung, in der Krypto-Mining, also die Erzeugung verschiedener Coins/Tokens, betrieben wurde.

Dies ist ein ganz anderes Geschäft, so dass man es auch in einer Tochtergesellschaft ausgliedern kann. Genau das hat die Global Blockchain Technologies auch getan, weshalb es die Global Blockchain Mining überhaupt gibt. Der Vorteil des Spin-Offs ist dabei, dass sich die neue Tochter bei Bedarf eigenständig Geld (z.B. via Kapitalerhöhung oder Kreditaufnahme) besorgen und in ihr Geschäft investieren kann. Darüber hinaus hat sich die Muttergesellschaft aber auch von möglichen finanziellen Risiken befreit.

Es gibt auch Vorteile für die Aktionäre: Geld retten durch Verkauf der Aktien!

Vielmehr ging durch die Abspaltung auch das Risiko von den Aktionären der Muttergesellschaft auf die Aktionäre der Tochtergesellschaft über, wenngleich das ja zunächst die gleiche Gruppe von Aktionären ist. Allerdings können diese sich leicht, durch einen einfachen Verkauf ihrer Aktien, von diesem Risiko befreien. Alles in allem ist die Abspaltung also grundsätzlich für alle Seiten positiv, man kann von einer Win-Win-Situation sprechen. Womit ich zum guten Schluss zum großen Aber komme. Denn grundsätzlich halte ich die Tochter genauso wenig für langfristig überlebensfähig wie die Mutter.

Zwar lässt sich mit Krypto-Minung eine Menge Geld verdienen, wie der weltgrößte Krypto-Mining-Konzern Bitmain kürzlich bewiesen hat. Denn durch ein Leak kam heraus, dass das Unternehmen alleine in Q1 mehr als 1,2 Mrd. US-Dollar durch Krypto-Mining verdient hat. Nur ist die Global Blockchain Mining gegenüber solchen Giganten ein Zwerg. Somit ist nicht davon auszugehen, dass die kleine Klitsche lange gegen solche Wettbewerber bestehen können wird. Daher rechne ich nicht nur für die Aktie der Global Blockchain Technologies, sondern auch und erst Recht für die Aktie der Global Blockchain Mining, mittel- bis langfristig mit einem Totalverlust!


Niedrige Zinsen: Die Altersarmut wird zunehmen

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Verdienen die Notenbanken noch unser Vertrauen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen


Videos