Gilead Sciences Aktie: Ein Deal nach dem nächsten!

338
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Beamte der Europäischen Union werden am Montag mit Führungskräften von Gilead Sciences sprechen, um sich Vorräte an Remdesivir zu sichern, dem antiviralen Medikament zur COVID-19-Bekämpfung. Das berichtete die amerikanische Finanznachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eine ungenannte Quelle.

Demnach wird die EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides mit Gilead über den Kauf des Medikaments im Namen von 16 EU-Mitgliedern sprechen, darunter Deutschland, Belgien, die Niederlande, Österreich und Dänemark. Kyriakides wird sich voraussichtlich auch nach der Produktionskapazität für das Präparat sowie dem Zeitplan für die Lieferung erkundigen.

Die Gespräche folgen dem US-Deal der vergangenen Woche. Dabei vereinbarte das amerikanische Gesundheitsministerium mit Gilead bis September die Lieferung von 500.000 Behandlungsdosen des Wirkstoffs Remdesivir. Das entspricht 100 Prozent der erwarteten Produktionsmengen von Gilead im Juli und 90 Prozent für August und September.

Ist Gilead gegenüber Europa in der Pflicht?

Ab Oktober dürfte sich die Versorgung auch global deutlich verbessern. Denn insgesamt will Gilead bis Jahresende zwei Millionen Behandlungsdosen produzieren. Der Pharmakonzern habe eine Verpflichtung gegenüber den europäischen Ländern, sagte Andrew Hill, Senior Research Fellow an der Universität. Der Grund sei hohe Zahl von Europäern, die an den Studien zu dem Präparat teilgenommen haben.

Remdesivir besteht die ersten COVID-19-Studien

Remdesivir – das Gilead ursprünglich gegen Ebola entwickeln wollte – hat Anfang Mai von der US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfallzulassung erhalten. Vergangenen Freitag hat auch die EU-Kommission dem Wirkstoff unter Auflagen die Zulassung für den europäischen Markt erteilt.

Das antivirale Medikament zeigte in einer großen klinischen Studie des amerikanischen nationalen Instituts für Infektionskrankheiten einen positiven Effekt auf den Krankheitsverlauf bei COVID-19-Patienten, wenn auch keine durchschlagende Heilwirkung. Es gilt damit als erste zugelassene neue Therapie gegen das Coronavirus.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gilead Sciences-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Gilead Sciences jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Gilead Sciences Aktie.



Gilead Sciences Forum

0 Beiträge
35 % seit Anfang 2020 Top
0 Beiträge
2014 60€ Inflationsberrinigt. 30 % Verlust seit 2014 Mega aktie! Da ist selbst Wirecard To
0 Beiträge
Ist es nicht möglich, jemanden der in 3 Stunden 5 Posts mit gleichem informationslosem Inhalt schrei
515 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Gilead Sciences per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Gilead Sciences




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)