6,94$ -13,47% -1,08$ 01:00


General Electric: Das kommt überraschend!

4564
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Um seinen Schuldenberg abzubauen und das komplexe Unternehmen zu verschlanken, befindet sich General Electric seit längerer Zeit im Umbau. Der Mischkonzern verabschiedet sich unter anderem von seinen Geschäftsbereichen Gesundheitswesen, Öl und Gas sowie Lokomotiven. Auch von einem Großteil der GE Capital hat man sich bereits getrennt. Die Triebwerksparte GE Aviation allerdings soll explizit zum zukünftigen Kerngeschäft gehören. So kommt eine aktuelle Meldung ziemlich überraschend.

Seit 90 Jahren im Geschäft

CNN vermeldet, dass General Electric die in Baltimore ansässige Tochter Middle River Aircraft Systems (MRAS) verkaufen wird. Die Singapore Technologies Engineering kaufe das Luftfahrtgeschäft für 630 Millionen Dollar mit dem Ziel, seine eigene Angebotspalette in diesem Bereich zu erweitern. MRAS ist laut des Berichts spezialisiert auf die Produktion von so genannten Triebwerksgondeln und Schubumkehr-Systemen. Das Unternehmen mit Sitz in Baltimore beschäftigt rund 800 Mitarbeiter und entwickelt und baut seit fast 90 Jahren Flugzeuge.

GE plagen unterfinanzierte Pensionsverpflichtungen

Der Preis von 630 Millionen US-Dollar könnte sich allerdings noch verändern, heißt es im Bericht von CNN. Unter anderem muss der neue Eigner die unterfinanzierten Pensionsverpflichtungen von GE übernehmen. Während der historisch niedrigen Zinsphase habe General Electric die größte Rentenlücke aller Unternehmen im  S&P 500-Index aufgebaut.


Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen


Videos