Geld macht glücklicher

158
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Dass Geld allein nicht glücklich macht, ist eine Phrase, die meist von jenen geäußert wird, die genug davon haben. Den direkten Einfluss von einem gewissen Überschuss an Geld auf die Zufriedenheit und den Optimismus, belegt jetzt eine aktuelle forsa-Umfrage. Demnach beurteilen nämlich Menschen ihre Zukunftsaussichten positiver, wenn sie monatlich etwas zur Seite legen können.

77 Prozent der Sparer schauen optimistisch in die Zukunft, bei denen, die mindestens 100 Euro im Monat zurücklegen, sind sogar 81 Prozent. Unter den Nicht-Sparern beträgt der Anteil dagegen gerade einmal 60 Prozent. Eine Bestätigung für die These, dass „Zuversicht das Wesentliche eines glücklichen Lebens ist“, wie es der römische Philosoph Lucius Annaeus Seneca vor 2.000 Jahren ausdrückte? „Ein Geldpolster beruhigt einfach ungemein“, sagt Sabine Reinert, Head of Marketing & PR von RaboDirect.

Und der Sicherheits-Gedanke ist dann auch der häufigste Beweggrund, nicht seine kompletten Einkünfte auf den Kopf zu hauen. 63 Prozent der Deutschen geben an, dass Rücklagen sie ruhiger schlafen lassen, 73 Prozent wollen sich damit für die Zukunft absichern. Das aber muss man sich erst einmal leisten können. Und somit macht Geld eben doch glücklich, oder zumindest glücklicher.

0/5 (0 Reviews)



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)