14,6€ -0,82% -0,12€


Geely: Ist da was im Busch?

4584
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Vor knapp einem Jahr war Geely-Chef Li Shufu überraschend beim Stuttgarter Autogiganten Daimler eingestiegen und sogleich zum größten Einzelaktionär des Dax-Konzerns avanciert. Nun könnte der Chinese seinen Anteil von circa 9,7 Prozent offenbar um mehr als die Hälfte verringert haben, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insiderquellen mitteilte.

Demnach soll der Großaktionär 5,4 Prozent seiner Daimler-Aktien veräußert haben. Weiter hieß es, dass aus einer Stimmrechtsmeldung hervorging, dass die Investmentbank Morgan Stanley über Finanzinstrumente rund 5,4 Prozent der Stimmrechte des Autobauers hält. Dies hatte offenbar die Mutmaßungen über einen Teilabzug des Geely-Gründers angeheizt. Der Grund: Morgan Stanley hatte gemeinsam mit der Bank of America den klammheimlichen Einstieg von Li Shufu bei Daimler durch eine geschickte Finanzkonstruktion erst ermöglicht.

Geely dementiert den Bericht

Nur kurz nach Veröffentlichung der Bloomberg-Mitteilung dementierte Geely übrigens den Bericht. „Als langfristiger Investor hat die Zhejiang Geely Holding keine Pläne, ihre Beteiligung an Daimler zu liquidieren“, sagte ein Geely-Sprecher laut Informationen des ARD-Börsendiensts. Daimler lehnte zunächst eine Stellungnahme ab.

Zur Einordnung: Die Beteiligung des Milliardärs hatte eine Debatte rund um die womöglich zu laschen Transparenz-Regeln bei Investments aus dem Ausland ausgelöst. Auch die BaFin hatte sich das als „Anschleichen“ bewertete Vorgehen der Chinesen genauer angeschaut. Die Finanzdienstleistungsaufsicht stellte trotz anfänglicher Zweifel jedoch keine Verstöße fest, wie es kurz vor Weihnachten bei der Behörde hieß.

Aktuelle Video-Analyse von Geely Automobile:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)