14,741 +4,24% +0,61 01:00


Geely geht offenbar noch einen Schritt weiter!

2402
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Geely plant offenbar eigene Akkuproduktion in China: Laut dem Branchenportal „Automobil-Produktion“ werde der Autobauer bis 2020 umgerechnet 1,17 Milliarden US-Dollar in einen hauseigenen Produktionsstandort für Batterien investieren. Das für die Entwicklung sowie Herstellung von Akkupaketen und Batteriemodulen konzipierte Werk soll in Jingzhou (Provinz Hubei) hochgezogen werden.

In China nun die Nummer 3

Dem Medienbericht zufolge könne das Unternehmen nach Inbetriebnahme des Standorts seine lukrativen NEV-Pläne voranbringen. So habe der Konzern in den vergangenen drei Jahren beachtliche Anteile am heiß umkämpften chinesischen Markt hinzugewonnen, hieß es.

Im August wurde bekannt, dass Geely im chinesischen Heimatmarkt mittlerweile zur Nummer 3 aufgestiegen ist. Im traditionell von ausländischen Herstellern dominierten Markt sind derzeit lediglich Volkswagen und General Motors absatzstärker. Profitieren konnte Geely zuletzt vor allem von der starken Nachfrage nach SUVs mit klassischen Ottomotoren.

Geely forciert Elektro-Offensive

Zur Einordnung: Im Rahmen einer neuen Fahrzeugstrategie („Geely Intelligent Power“) wollen sich die Chinesen zukünftig verstärkt auf die Produktion von Elektroautos konzentrieren, auch um den wachsenden ökologischen Anforderungen von Seiten der Pekinger Zentralregierung gerecht zu werden. Hierfür will man nun offenbar auch auf eine eigene Batterieproduktion setzen. Derzeit arbeitet Geely mit CATL, dem wohl größten chinesischen Hersteller von Lithium-Ionen-Akkus, zusammen, um Batterien für E-Fahrzeuge zu entwickeln.

Aktuelle Video-Analyse von Geely Automobile:


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Wer nicht vorsorgt, für den wird das Alter eine Belastung werden

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Ist das Gold noch ein sicherer Hafen?

Börsenausblick ...
Text vorlesen

Videos