14,42€ +0,98% +0,14€


Geely: Das hat noch gefehlt!

7004
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Dass der chinesische Autokonzern Geely nach seinem Einstieg bei Lotus 2017 mit der englischen Traditionsmarke Großes vorhaben wird, war absehbar. Ähnlich wie nach der Übernahme von Volvo 2010 keimten auf Hoffnungen an einen Wiederaufstieg. 1630 Exemplare seiner Baureihen Elise, Exige und Evora verkaufte Lotus laut Medienberichten lediglich im Vorjahr, Lamborghini etwa kommt auf das Fünffache. Was im Portfolio fehlt, das ist ein Sport-SUV – doch das könnte sich bald ändern.

Stellenanzeigen und Planungsdokumente

Geely plane, erstmals mit der Produktion der britischen Sportwagenmarke in China zu beginnen, berichtet die Agentur Reuters. Indizien seien Pläne zur Eröffnung einer neuen 1,3-Milliarden-Dollar-Fabrik in Wuhan City. Dies zeigten entsprechende Stellenanzeigen und Planungsdokumente für die Hauptstadt der zentralchinesischen Provinz Hubei. Laut des Berichts sollen in Wuhan Elektroautos, Hybride und Verbrenner produziert werden, darunter auch erstmals ein Lotus-SUV. Für andere Sportwagenfirmen wie etwa Porsche hat sich diese Modellform längst zur erfolgreichsten überhaupt gemausert. Die Pläne seien daher „der erste Schritt von Geely, die britische Marke wachzurütteln“.

Aktuelle Video-Analyse von Geely Automobile:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.