15,441 +1,05% +0,161


Geely: Das hat jetzt noch gefehlt!

4290
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Für Geely begann das neue Jahr an der Börse sehr ernüchternd: Bei 1,49 Euro stand die Aktie des chinesischen Automobilkonzerns noch am 1. Januar. Seitdem verloren die Papiere rund 20 Prozent ihres Werts. Zwar konnte Geely mit 1,5 Millionen abgesetzten Fahrzeugen noch einen Verkaufsrekord für das Gesamtjahr 2018 vermelden, im Dezember jedoch brachen die Verkäufe vor allem in China ein. Sollte die chinesische Regierung nicht regulierend eingreifen, sind die weiteren Aussichten völlig ungewiss. Aktuell geht es mit der Aktie noch einmal nach unten auf rund 1,19 Euro – was möglicherweise auch mit einer aktuellen Meldung in Zusammenhang steht.

Drei Modelle sind laut Medienbericht betroffen

Zwei Tochtergesellschaften der Zhejiang Geely Holding Group hätten Rückrufpläne für Fahrzeuge bei der chinesischen Staatsverwaltung für Marktregulierung angemeldet, berichtet der US-Branchendienst Steelguru. Insgesamt seien 89.657 Fahrzeuge  betroffen, so der Bericht. Zum einen 42.216 Fahrzeuge der zwischen dem 7. Oktober 2010 und dem 7. Juli 2012 produzierten Modelle Geely Vision und GC7, zum anderen 47.441 Modelle des Geely EC7, die zwischen 5. Juli 2011 und 31. Mai 2012  hergestellt wurden.

Probleme mit den Kraftstoffpumpen

Bei den Geely-Fahrzeugen bestehe ein mögliches Qualitätsproblem bei Autoteilen für die Kraftstoffpumpen, heißt es in dem Bericht des Branchendienstes. Im Zweifel kann demnach ein ungewöhnlicher Abrieb in dem Bauteil auftreten, der wahrscheinlich die Ölpumpe unterbricht, wenn der Abrieb ein bestimmtes Niveau erreicht. Dies könne in der Folge zu einem Flammenausbruch mit potenziellen Sicherheitsgefahren führen, so Steelguru. Die beiden Geely-Töchter würden im Rahmen der Rückrufaktion die alten Teile durch verbesserte Kraftstoffpumpen kostenlos ersetzen, um dadurch das Sicherheitsrisiko zu beseitigen.

Aktuelle Video-Analyse von Geely Automobile:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)