15,24€ +5,69% +0,82€


Geely Automobile-Aktie: Wann platzt hier endlich der Knoten?

1768
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Für die Aktie der Geely Automobile Holdings verlief der Start ins neue Jahr alles andere als optimal. Die im Dezember angelaufene Korrektur setzte sich zunächst fort und führte den Kurs am 8. Januar auf ein neues 2-Jahres-Tief bei 1,16 Euro. Von hier aus starteten die Käufer eine neue Aufwärtsbewegung, die die Aktie am 25. Februar bis auf 1,77 Euro ansteigen ließ. Damit war der Ausgangspunkt der Abwärtsbewegung im Dezember erreicht, diesen auch zu überwinden vermochten die Käufer bislang aber nicht.

Anfang März gab es einen weiteren Ausbruchsversuch, doch auch dieser war nicht von Erfolg gekrönt. Die letzten Tage brachten wieder Kursverluste mit sich, sodass sich die Aktie nun wieder bis auf 1,55 Euro ermäßigt hat. Auf das Jahr gesehen notiert der Wert mit 1,32 Prozent im Plus, im historischen Vergleich ergibt sich daraus eine klare Underperformance.

Blick auf das Renditedreieck

Um die Kursperformance besser einschätzen zu können, sehe ich mir gerne das sogenannte Renditedreieck an. Hierbei werden beliebige Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte zum Ende eines Jahres betrachtet, um so die jeweils erzielten Renditen zu ermitteln. Außerdem wird ein Durchschnittswert für alle im betrachteten Zeitraum erzielten Renditen gebildet.

Beispielsweise haben Anleger, die Ende 2004 bei Geely Automobile eingestiegen und Ende 2018 wieder ausgestiegen sind, eine jährliche Rendite von durchschnittlich 31,2 Prozent erzielt. Auch zu jedem anderen Exit-Zeitpunkt wäre eine positive Rendite erzielt worden, im Durchschnitt sogar 33,2 Prozent. Seit dem Börsengang 2004 gab es sieben Verlustjahre und sieben Jahre, in denen eine positive Jahresrendite erzielt wurde. Die Jahre mit positivem Renditeertrag fielen jedoch deutlich stärker ins Gewicht. So hätte eine Kaufen-und-Halten-Strategie bei einem Ausstieg im Jahr 2018 bis auf eine Ausnahme (Kauf Ende 2017) immer zu einer positiven jährlichen Rendite geführt und auch sonst in 85,71 Prozent der Fälle.

Wie geht es nun weiter?

Rechnet man alle Renditepaare seit 2004 zusammen, ergibt sich eine durchschnittliche Jahresrendite von 42,41 Prozent. Demnach könnte die Aktie statistisch betrachtet am Ende des Jahres noch deutlich stärker im Plus stehen und eine um gut 41 Prozentpunkte höhere Rendite erreichen als zum aktuellen Zeitpunkt. Als Kursziel würde sich auf dieser Grundlage ein Wert von 2,16 Euro ergeben.

Aktuelle Video-Analyse von Geely Automobile:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)