Suche

Gazprom: Schneller als gedacht!

9674
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Erst vor gut einer Woche verkündete Gazprom, dass die Leitungen für die politisch umstrittene Pipeline Nord Stream 2 durch die Ostsee bereits zu einem Drittel verlegt seien. Ab 2020 soll das Gas von Russland bis an die deutsche Ostseeküste gelangen. Ein Kompromiss im EU-Parlament mit schärferen Auflagen für den künftigen Betreiber, ein Konsortium um den russischen Gaskonzern, hat dies grundsätzlich möglich gemacht. In einem anderen Gebiet ist Gazprom hingegen offenbar schon einen entscheidenden Schritt weiter.

Am 1. September soll es losgehen

Im September 2014 begann Gazprom mit dem Bau des ersten rund 2.200 Kilometer langen Abschnitts der Gaspipeline Power of Siberia – von der Lagerstätte Tschajandinskoje in Jakutien im Nordosten Russlands nach Blagoweschtschensk an der chinesischen Grenze. Die Pipeline sei nun bereits vollendet, berichten internationale Medien übereinstimmend. Gazprom werde ab dem 1. September vorzeitig mit dem Betrieb der Erdgaspipeline beginnen. Dies habe die Tochtergesellschaft Gazprom Transgaz Tomsk in seinem Unternehmensmagazin verkündet. Noch im Februar erklärte Alexei Miller, CEO von Gazprom, dass die Gasexporte nach China über die Pipeline am 1. Dezember beginnen werden.

Vertrag mit China über 30 Jahre

Gazprom plant, China über 30 Jahre lang über die Pipeline mit jährlich bis zu 38 Milliarden Kubikmetern  Gas zu versorgen. Das Unternehmen wird seine Lieferungen den Berichten zufolge mit zunächst fünf Milliarden Kubikmeter Jahresleistung aufnehmen. Die Anlage soll nach einigen Jahren dann ihre volle Kapazität erreichen. Laut der Berichte sind Russland und China derzeit in Gesprächen über eine mögliche, weitere Erhöhung der Gasversorgung über die Power of Siberia-Pipeline.  Selbst über Lieferungen durch neue Projekte – die Power of Siberia 2 – werde bereits verhandelt.

0/5 (0 Reviews)
104
40.663 Beiträge
das meinen die nicht ernst....? Hier noch eine Pipeline zubauen... ist ungefähr so sinnvoll wie
104
40.663 Beiträge
Warschau muss bald mit Gazprom den Bau seiner eigenen Gasleitung, der Baltic Pipe, koordinieren, die
3627 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Gazprom per E-Mail

Mehr Inhalte zur Gazprom Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Gazprom Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Gazprom Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Gazprom Aktie:

>>Hier gehts zur Gazprom Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Gazprom

Performance Gazprom PJSC

1W1M3MYTD1Y3Y
7,21 US6,19 US4,82 US4,50 US4,25 US4,39 US
-0,02 US+1,00 US+2,37 US+2,69 US+2,94 US+2,80 US


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)