Suche

Gazprom: Das könnte noch Folgen haben!

14888
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Gaspipeline Nord Stream 2 ist zu rund 76 Prozent fertiggestellt. Bislang habe man 1.882 Kilometern der beiden Stränge durch die Ostsee verlegt, wie die Betreibergesellschaft um Gazprom laut Medienberichten jetzt mitgeteilt hat. Es ist gerade einmal drei Wochen her, da waren es lediglich 71 Prozent oder 1.739 Kilometer. Das Projekt schreitet also zügig voran. Für die beteiligten Firmen, darunter neben Gazprom auch Shell, Uniper und Wintershell, könnte dies allerdings noch Folgen haben.

„Breiter überparteilicher Konsens“

Kurz vor der Sommerpause habe der Auswärtige Ausschuss des US-Senats bei nur zwei Gegenstimmen einen Gesetzentwurf gebilligt, der „Europas Energiesicherheit schützen“ soll, berichtet der Berliner Tagesspiegel. Der Entwurf sehe Sanktionen gegen Firmen vor, die am Bau von Nord Stream 2 beteiligt seien. In der Ablehnung des Projekts gebe es in den USA einen „breiten überparteilichen Konsens“, wird der demokratische Senator von Connecticut, Chris Murphy, im Bericht zitiert. „Viele Republikaner und Demokranten wünschen sich, dass die deutsche Regierung ihre Position zu Nord Stream 2 ändern würde“, so Murphy.

Vorwürfe der Befangenheit

Es ist also bei weitem nicht nur Donald Trump, der einen Stopp der Bauarbeiten fordert. Auch innerhalb der EU gibt es politische Stimmen, die durch das Projekt eine zu große Abhängigkeit Europas von russischem Erdgas befürchten. Während seines Besuchs in Berlin begegnete dem US-Senator Murphy laut Tagesspiegel allerdings mehrfach der Vorwurf, die USA seien vor allem deshalb gegen das Gazprom-Projekt, weil sie ihr Flüssiggas auf dem europäischen Markt verkaufen wollten. Bevor das Gesetz zu den Sanktionen in Kraft treten könne, müsse es zudem noch vom Senat und dem Repräsentantenhaus gebilligt und von US-Präsident Donald Trump unterzeichnet werden. Diese Unterschrift darf allerdings als gesichert gelten.

0/5 (0 Reviews)
108
42.148 Beiträge
Traurig, dass der Trend Politik durch Gerichte zu machen sich immer weiter verfestigt. Langfristig
108
42.148 Beiträge
Guhl 13, sie wird !!!
3627 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Gazprom per E-Mail

Mehr Inhalte zur Gazprom Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Gazprom Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Gazprom Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Gazprom Aktie:

>>Hier gehts zur Gazprom Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Gazprom

Performance Gazprom PJSC

1W1M3MYTD1Y3Y
6,42 RUB6,18 RUB6,33 RUB4,04 RUB4,04 RUB4,04 RUB
+224,60 RUB+224,84 RUB+224,69 RUB+226,98 RUB+226,98 RUB+226,98 RUB


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)