Gazprom Aktie: Wertvoller als Nel Asa und Ballard?

25946
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Gazprom hat am Montag seine spektakuläre Serie weiter fortgesetzt. Der Wert musste im Montagshandel einen Abschlag in Höhe von -0,5 % hinnehmen, nachdem es zunächst etwas aufwärts gegangen war. Dabei ist der Kurs in London sogar wieder unter die Marke von 6 US-Dollar gerutscht und verschärfte den Krisenmodus. Erst am Dienstag ging es etwas aufwärts. Die Kursverluste sind vor allem das Ergebnis eines Erdgaspreis-Abschlags von über 35 % binnen eines Jahres.

Gazprom: Bessere Geschäfte als Nel Asa und Ballard Power

Gazprom ist jüngst analog zu den Aktien von Nel Asa oder Ballard Power stark abgestraft worden, nachdem die Notierungen in fünf Tagen immerhin um -16 % abwärts rutschten. Damit fiel Gazprom gleichzeitig aus dem charttechnischen und technischen Aufwärtstrend heraus, der sich als aktuell kaum haltbar erwies – die Nachrichtenlage interessiert derzeit auch bei diesem Unternehmen am Markt kaum noch.

Trotz Schwierigkeiten unterscheiden sich indes Nel Asa, Ballard Power und Gazprom in einem wichtigen Punkt. Gazprom hat funktionierende Geschäftsbereiche, eine gewisse Marktmacht und noch mehr Phantasie.

Denn Gazprom wird nach eigenen Vorstellungen in den kommenden Jahren den Einfluss in Asien ausdehnen und eine Pipeline dorthin bauen. Die Nordsee Pipeline Nordstream 2 hingegen ist zwar noch nicht fertiggestellt, aber immerhin zu 94 % fertig, wie Gazprom mitteilte. Jüngst waren Zweifel aufgetaucht, ob ein Schiff, bei dem das Handelsblatt und zahlreiche andere große Quellen vermuteten, es sei zur Fertigstellung des Nordseepipeline unterwegs, wirklich für diesen Ausbau vorgesehen sei.

Die NZZ zitierte einen Experten, der den Angaben anderer Experten dazu widersprach und das Schiff nicht in diesem Auftrag unterwegs ist. Einerlei, denn die großen Faktoren spielen sich an anderer Stelle ab:

Fraglich ist, wie der niedrige Erdgaspreis und die schwächere Nachfrage aus China Gazprom belasten. Dies scheint zumindest am Markt derzeit eine gewichtige Rolle zu spielen, womit der Kurs selbst analog zur Corona-Virus-Problematik noch schwach bleiben könnte. allerdings hat der Markt bis dato noch nicht gewürdigt, dass Gazprom selbst inzwischen daran forscht, Wasserstoff aus Erdgas zu produzieren. Hier sehen Analysten größere Chancen für ein hohes Kursziel.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 11.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Gazprom Aktie.



Gazprom Forum

0 Beiträge
wäre immer die schlechteste Variante da wir viel von Exporten verdienen. Bei dem drastischen Dollar
0 Beiträge
aber könnten wir uns einen "Bruch" mit den Amis leisten...??? Könnten uns die USA mit Krieg drohe
0 Beiträge
USA wollen Pipeline mit aller Macht verhindern Nord Stream 2: Putin-Freund Schröder greift bei Merk
3627 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Gazprom per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Gazprom




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)