Gazprom Aktie: Weiter aufs Ziel zu – die Hälfte ist fast geschafft!

2926
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Bis zu sechs Kilometer will man pro Tag schaffen: Die Rohrverlegung der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 geht trotz internationaler Kritik munter voran. Am Dienstag hat die von Gazprom geführte Betreibergesellschaft nun den neuesten Baufortschritt der Gasleitung bekannt gegeben.

Demnach konnte man bislang insgesamt 978 Kilometer Rohre verlegen und damit rund 40 Prozent der Pipeline fertigstellen. Als Doppelstrang konzipiert, soll Nord Stream 2 zwei jeweils 1.230 Kilometer lange Leitungen umfassen und nach Inbetriebnahme russisches Erdgas über die Ostsee nach Deutschland und in die EU bringen. Jeder der Stränge werde nach Gazprom-Angaben aus rund 100.000 Rohren bestehen, die in Russland und Deutschland produziert und zum Großteil schon mit Stahl ummantelt worden seien. Das Projekt soll Ende 2019 in Betrieb gehen und dann jährlich 55 Milliarden Kubikmeter Gas in den Westen liefern.

Russisch-französisches Arbeitstreffen

Übrigens: Gazprom stellte die Neuigkeiten zum Baufortschritt im Rahmen eines Arbeitstreffens zwischen Konzernchef Alexey Miller und der französischen Botschafterin in Russland, Sylvie Bermann, vor. Hierbei haben die Partner neben Nord Stream 2 auch über die sonstigen Gaslieferungen nach Frankreich diskutiert. „Festgestellt wurde, dass Frankreich für Gazprom zu den maßgeblichen Märkten in Europa gehört. Innerhalb von fünf Jahren nahmen die Exportmengen in dieses Land um 58 Prozent zu und beliefen sich 2018 auf 12,9 Milliarden Kubikmeter“, so der russische Gasgigant.

0/5 (0 Reviews)

Aktuelle Video-Analyse von Gazprom:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)