Suche

CFD service. 76.4% verlieren Geld
Kaufen Verkaufen

Gazprom-Aktie: Was setzt ihr nur so zu?

5382
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Breits die vorvergangenen Woche geriet die Aktie von Gazprom erheblich unter Druck: In nur fünf Handelstagen haben die Papiere des Energiekonzerns damals rund 18 Prozent an Wert verloren und gingen am Ende bei noch 5,50 Euro aus dem Handel. Vor diesem Wochenende lag der Kurs der Gazprom-Aktie noch weitaus niedriger bei 4,85 Euro, ein weiteres Wochernminus von fast zwölf Prozent. Was setzt dem russischen Staatsunternehmen nur so zu?

Tiefster Stand seit zweieinhalb Jahren

Es ist wohl nicht die Angst vor dem Coronavirus und den wirtschaftlichen Folgen alleine, es sind auch die daraus resultierenden Reaktionen an den Rohstoffmärkten – für Gazprom von großer Bedeutung. Denn nicht nur die Aktienmärkte rutschten aus Furcht vor einer wirtschaftlichen Flaute zuletzt weiter nach unten,  auch am Ölmarkt dominieren die Rezessions- und Nachfragesorgen. „Der Preisverfall beschleunigte sich massiv“, heißt es dazu beim Nachrichtensender n-tv. Europäisches Referenzöl der Sorte Brent sei auf den tiefsten Stand seit zweieinhalb Jahren gefallen, so der Bericht. Neben den Nachfragesorgen belastet demnach auch die Angebotsseite. „Denn das Erdölkartell Opec hat sich nicht mit Russland auf eine geplante signifikante Fördersenkung einigen können.“

Gaspreise sind meist ans Öl gekoppelt

Die Gespräche der Gruppe Opec+ wurden laut n-tv zuletzt ohne Ergebnis abgebrochen. Der Preis für US-Leichtöl der Sorte WTI brach in der Folge am Freitag um 10,1 Prozent auf 41,28 Dollar ein, Brent verlor demnach um 9,4 Prozent auf 45,27 Dollar. Das war dem Bericht zufolge der heftigste Tagesabsturz seit mehr als zehn Jahren. Für Gazprom sind das keine guten Nachrichten. Zum einen ist die Konzerntochter Gazpromneft insbesondere in der Öl-Förderung tätig. Zum anderen sind auch die Gaspreise, das Hauptgeschäft von Gazprom, bei Lieferverträge in der Regel an den Ölpreis gekoppelt.

0 Beiträge
sensigo2  Gazprom Gestern
Also.. Ihr wertet es mir nicht glauben, aber meine Kugel hat mit so eber mitgeteilt das wir morgen d
0 Beiträge
Wieviel müssten OPEC+ drosseln, wenn weiterhin die Wirtschaft still steht? Schwierig abzuschätzen,
0 Beiträge
Gazprom reduzierte seine Gasproduktion auf das Niveau von 2016 2. April 2020, 16:15 Uhr ALARM Gas
3627 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Gazprom per E-Mail

Mehr Inhalte zur Gazprom Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Gazprom Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Gazprom Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Gazprom Aktie:

>>Hier gehts zur Gazprom Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Gazprom

Performance Gazprom PJSC

1W1M3MYTD1Y3Y
7,27 RUB7,27 RUB8,26 RUB8,22 RUB4,26 RUB4,04 RUB
+223,75 RUB+223,75 RUB+222,76 RUB+222,80 RUB+226,76 RUB+226,98 RUB



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)