Suche

Gazprom Aktie: Der Knaller – eine Klage!

1594
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Gazprom dürfte künftig noch einmal interessanter werden. Die Pipeline Nordstream 2 wird weiter gebaut und nach den derzeit kursierenden Einschätzungen etwa Anfang 2020 fertig hergestellt sein. Nun regt sich Widerstand, denn die Ukraine hat in den vergangenen Wochen zum Gegenschlag ausgeholt. Dies jedoch scheint nur der berühmte Sturm im Wasserglas zu sein. Das Unternehmen Gazprom soll, so die Vorstellungen aus der Ukraine, einen Schadenersatz zahlen. Am liebsten soll sich am Status Quo der Erdgaslieferung durch die Ukraine nichts ändern. Die USA haben bei dieser Wunschkonfiguration geholfen. Deshalb hat jetzt auch das ukrainische Unternehmen Naftogaz geklagt.

Klage ein Rückzugsgefecht

Die Klage bezieht sich darauf, dass Gazprom 2018 zwischenzeitlich kein Gas geliefert habe und daher den Kooperationsvertrag verletzt hatte. Naftogaz möchte mit dem vermeintlichen Schadenersatz in Milliardenhöhe den Umstand kompensieren, dass Gazprom die neue Pipeline nutzt, um – ggf. – Gas an der Ukraine vorbei nach Europa zu leiten. Naftogaz hat die Gasleitungen hierfür zur Verfügung gestellt oder zur Verfügung stellen wollen.

Gazprom wiederum hat damit recht gute Karten in der Hand. Denn es ist ersichtlich, dass die Abhängigkeit von Gazprom massiv sinkt. Naftogaz und Gazprom verhandeln um einen neuen Vertrag zur Gaslieferung durch die Ukraine. Dementsprechend hat der ukrainische Konzern auch bereits erkennen lassen, er werde die Klage fallen lassen, sofern Gazprom Naftogaz beim Vertrag entgegenkommt.

Das große Schauspiel hat der Aktie von Gazprom daher auch nicht geschadet. Im Gegenteil: Die Aktie befindet sich nun im Aufwärtstrend, der kaum zu stoppen ist. Allein in den vergangenen fünf Tagen ging es um insgesamt fast 7 % nach oben. In einem Monat gewann der Titel über 20 % und konnte neue Mehrjahreshochs erreichen. Damit hat die Aktie reichlich Luft nach oben. Neue Hürden sind oberhalb der erreichten 7,50 Euro bis 8 Euro nicht zu sehen. Auch darüber dürften sich keine nennenswerten Widerstände ergeben.

Insofern sind die Börsenampeln grün!

0/5 (0 Reviews)
0 Beiträge
zu 2018,,,, Yamal spiel dabei eine grosse Rolle,,,, Gazprom eröffnete ende 2018 sein neue Yamal
0 Beiträge
Die Westliche Welt hat fasst all ihr Pulver verschossen,,, sieht man überall beim Öl + Gas wird e
0 Beiträge
kürzt noch mal seine Ölförderung um 500000 respektiv um 1 Mio Barel am Tag Ingesammt hat die Opec
3627 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Gazprom per E-Mail

Mehr Inhalte zur Gazprom Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Gazprom Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Gazprom Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Gazprom Aktie:

>>Hier gehts zur Gazprom Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Gazprom

Performance Gazprom PJSC

1W1M3MYTD1Y3Y
7,18 RUB7,48 RUB6,40 RUB4,04 RUB4,04 RUB4,04 RUB
-0,31 RUB-0,61 RUB+0,47 RUB+2,83 RUB+2,83 RUB+2,83 RUB



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)