Gazprom Aktie: Aktionäre lachen sich kaputt….

4700

Gazprom zeigt Allen am Markt die lange Nase. Die EU-Politiker streiten sich noch vehement darüber, ob das Unternehmen seine Pipeline „Nordstream 2“ noch verlegen darf. Währenddessen hat der Kurs am Dienstag einen wahren Sprung nach oben gemacht und die jüngst geäußerten Zweifel schlicht widerlegt. Die nächste Rekordfahrt nimmt Formen an.

Diese Aktie hat Potenzial

Das Unternehmen und damit auch deren Aktie haben nach Meinung von Beobachtern hohes Potenzial. Denn die Pipeline dürfte bereits in wenigen Wochen fertig verlegt sein. Noch streiten sich die Auguren darüber, wie weit der Bau schon vorangeschritten ist. Die unterschiedlichen Angaben jedoch zeigen, dass der Bau bereits weit vorankam. Fakten schaffen Wirklichkeit: Nach diesem Motto dürfte sich Gazprom duchsetzen. Die EU als teils großer Gegenspieler mit dem früheren EU-Kommissions-Präsidentschaftskandidaten kann derzeit noch nicht einmal das Amt der EU-Kommissions-Präsidentin besetzen. Die Wahl wurde verschoben. Der Brexit geht zudem in die letzte Verhandlungsrunde. Vorläufig jedenfalls – und Gazprom entwickelt das Projekt.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Der Kurs schnellte am Dienstag sogar entscheidend aufwärts. Durch die Eroberung der Marke bei 6,50 Euro ist ein Ausbruch sehr wahrscheinlich. Der Kurs ist somit innerhalb eines Jahres um insgesamt gut 50 % nach oben geklettert und in drei Monaten um annähernd 10 %. Erstes Kursziel sind nunmehr 6,94 Euro, das Kursniveau vom 2. Juli 2019. Gelingt es, dieses jahrelang gültige Zwischenhoch zu überwinden, stellen sich bis zu 8 Euro keine nennenswerten Hürden mehr in den Weg.

Technische Analysten sprechen gleichfalls von einem kräftigen Hausse-Modus. Genau jetzt wurde auch der GD100 wieder überrundet, der bei 6,38 Euro verläuft. Die 38-Tage-Linie bei 6,29 Euro ist auch bereits Geschichte. Das Momentum und die relative Stärke sind in verschiedenen zeitlichen Abschnitten jeweils positiv. Es sieht daher für die kommenden Handelssitzungen ausgesprochen positiv aus. Gazprom kann zu einem der großen Gewinner bis zum Jahresende werden.

Gazprom kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Gazprom Aktie.



Gazprom Forum

0 Beiträge
".....denn preise steigen nicht wenn Reserven voll sind..." Elektronische Verkaufsplattform von G
0 Beiträge
raider7  sorry 00:04
Gaspreise in "ersten 9 Monaten" und nicht in letzten 9 Monaten.
0 Beiträge
Gaspreis in letzten 9 Monaten liegt bei 128,9$ was aber den ersten beiden Monaten zuverdanken ist wo
3627 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Gazprom per E-Mail

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)