Gaspreise sinken weiter

304
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

wid Groß-Gerau – Die Preise für Gas und Heizöl entwickeln sich immer weiter auseinander. So ist das Öl seit Januar 2016 um 53 Prozent teurer, Gas im gleichen Zeitraum um acht Prozent günstiger geworden.

Laut des Vergleichsportals Check24 kosteten 2.000 Liter Heizöl im April 2018 1.268 Euro – so teuer war es zuletzt Mitte 2015. Gründe dafür: Die Ölproduktion der OPEC-Staaten sank zuletzt stärker als erwartet und blieb noch unter der selbst auferlegten Fördermengenbegrenzung. Gleichzeitig gingen die Lagerbestände in den USA nicht wie erwartet nach oben. Zusätzlich lassen die Konflikte im Nahen Osten die Preise für Rohöl und damit auch für Heizöl anziehen.

Im Gegensatz dazu wird Gas immer günstiger. Seit Januar 2016 ist der Check24-Gaspreisindex um acht Prozent gesunken. Deshalb zahlen Verbraucher aktuell weniger für Gas als für Heizöl. 20.000 kWh Gas kosteten im April 2018 im Durchschnitt 1.183 Euro, für eine vergleichbare Menge Heizöl wurden 1.268 Euro fällig. Mit ein Grund sind alternative Anbieter, die mit günstigen Preisen für erhöhten Wettbewerb auf dem Gasmarkt sorgen. „Trotz sinkender Gaspreise war der Wechsel selten so lukrativ wie heute“, sagt deshalb auch Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei Check24. „Verbraucher zahlen bei Alternativanbietern aktuell rund ein Drittel weniger als in der teuren Grundversorgung.“




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)